31. Mai 2021 / 17:00 Uhr

Ex-Turbine Julia Simic beendet beim AC Mailand ihre Karriere

Ex-Turbine Julia Simic beendet beim AC Mailand ihre Karriere

Christoph Brandhorst
Märkische Allgemeine Zeitung
Julia Simic könnte am Samstag in Köln das letzte Mal für den 1. FFC Turbine Potsdam auflaufen.
Von 2013 bis 2014 spielte Julia Simic unter Bernd Schröder beim 1. FFC Turbine Potsdam. © Jan Kuppert
Anzeige

Frauenfußball: Mit 32 Jahren macht die zweifache Nationalspielerin, die von 2013 bis 2014 für Turbine Potsdam spielte, in Italien Schluss.

Anzeige

"Gestern war nicht nur mein letztes Spiel für AC Milan, es war auch das letzte Spiel meiner Fußballkarriere." So verkündet Julia Simic am Montag via Instagram das Ende ihrer Laufbahn. In dieser war die heute 32-jährige Nürnbergerin viel herumgekommen, aber auch immer wieder von Verletzungen geplagt. 2013 holte sie Bernd Schröder zu Turbine Potsdam. Simic blieb anderthalb Jahre in Brandenburg, schoss in 34 Spielen 14 Tore.

Anzeige

Sie wolle mit diesem Post danke sagen, schreibt Simic. "Danke für dieses wunderschöne Spiel, in das ich mich als kleines Mädchen verliebt habe. Danke an alle großartigen Menschen, die ich während dieser Reise kennengelernt habe, die Freunde und Familie geworden sind." Sie habe in dieser Zeit großartige Erinnerungen gesammelt. Heute fühle sie sich traurig und nostalgisch, aber sie freue sich auch auf ein neues Kapitel in ihrem Leben.

Julia Simic hatte beim FC Bayern München den Durchbruch in der Frauen-Bundesliga geschafft, von dort kam sie nach Potsdam. Später spielte sie beim VfL Wolfsburg, dem SC Freiburg, in England für West Ham United und schließlich seit 2020 in Italien beim AC Mailand. Zweimal war sie für die deutsche Nationalmannschaft aufgelaufen.