01. Februar 2021 / 19:45 Uhr

Exklusiv: Amazon veröffentlicht Doku über FC Bayern – Blick hinter die Kulissen des Rekordmeisters

Exklusiv: Amazon veröffentlicht Doku über FC Bayern – Blick hinter die Kulissen des Rekordmeisters

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Amazon hat sich die Rechte an einer Dokumentation über den FC Bayern gesichert. 
Amazon hat sich die Rechte an einer Dokumentation über den FC Bayern gesichert.  © Getty Images/Montage
Anzeige

Wie der SPORTBUZZER erfuhr, produziert der Streamingdienst Amazon Prime eine Dokumentation über den FC Bayern München. Diese wird einen Blick hinter die Kulissen des deutschen Rekordmeisters ermöglichen – ähnlich wie es diese schon unter anderem von Manchester City gibt.

Anzeige

Das ist ein echter Hammer für alle Fans des FC Bayern! Wie der SPORTBUZZER exklusiv erfuhr, wird demnächst eine Dokumentation über den amtierenden Triple-Sieger bei Amazon Prime erscheinen. Dort wird ein Blick hinter die Kulissen der Münchener gewährt, ähnlich wie es diese bereits unter dem Label „All or Nothing“ vom englischen Topklub Manchester City um Ex-FCB-Trainer Pep Guardiola oder von den Tottenham Hotspur und Jose Mourinho gibt.

Anzeige

Am Dienstag wird der Streamingdienst des US-Medienriesen seine künftigen Livesport- und Serienpläne in einer virtuellen Veranstaltung vorstellen. Dabei soll nach SPORTBUZZER-Informationen dann auch die Produktion der Bayern-Doku offiziell verkündet werden. Amazon wollte sich auf Nachfrage nicht dazu äußern. Schon 2018 hatten die Gerüchte kursiert, dass der Streaminganbieter eine Doku über die Bayern plane. Seinerzeit soll der FC Liverpool abgesagt haben.

Mehr vom SPORTBUZZER

Überdies geht es bei der Vorstellung am Dienstag neben weiteren, nicht-sportlichen Themen auch um die Champions-League-Übertragungen bei Amazon Prime ab Sommer 2021. Jeweils das Topspiel am Dienstagabend wird ab der kommenden Saison dort zu sehen sein. DAZN zeigt künftig alle anderen Partien der Königsklasse – Sky hält die Rechte nur noch bis zum Ende dieser Spielzeit und wird anschließend vorerst keine Spiele der Champions League mehr übertragen. Wie der SPORTBUZZER erfuhr, soll Moderator Sebastian Hellmann aus diesem Grund für die CL-Übertragungen zu Amazon Prime wechseln. Darüber hatte jüngst auch die Bild am Sonntag berichtet. Auch diese Planung hat das Unternehmen auf Nachfrage nicht bestätigen wollen.