19. Dezember 2019 / 16:05 Uhr

Fairness-Tabelle zur Winterpause: Wer ist das fairste Team der Landesligen?

Fairness-Tabelle zur Winterpause: Wer ist das fairste Team der Landesligen?

Christopher Hahn
Kieler Nachrichten
Issam Khemiri erhält die gelb-rote Karte für ein Foul im Spiel der Fußball-Landesliga Holstein zwischen dem VfR Neumünster (lila) und dem TSV Klausdorf. Der VfR steht mit 2.87 Punkten im unteren Drittel der Fairness-Tabelle.
Issam Khemiri erhält die gelb-rote Karte für ein Foul im Spiel der Fußball-Landesliga Holstein zwischen dem VfR Neumünster (lila) und dem TSV Klausdorf. Der VfR steht mit 2.87 Punkten im unteren Drittel der Fairness-Tabelle. © Sönke Ehlers
Anzeige

Landesliga Holstein und Schleswig: Wir suchen das fairste Team der Landesligen - Fairness oder Erfolg?

Anzeige
Anzeige

Nichts lässt das Herz, aber auch den Puls der Leute höher rasen als der Fußball. Wo Winston Churchill im Rugby-Sport noch von "Rugby is a hooligans' game played by gentlemen" sprach, ist Fußball bekannt als "gentleman's game played by hooligans". Ein Sport, für Fairness gemacht, gespielt von "Hooligans". Dabei geht es in vielen Ligen fairer zu als mancher denkt. Auch, wenn Emotionen höher kochen, ist unser Sportsgeist von gezeigter Fairness begeistert. Wollen wir in der einen Minute noch eine schöne Grätsche sehen, sind wir vom Shake-Hands nach dem Spiel umso begeisterter.

Geht es in den unteren Ligen dann noch ein bisschen rauer zu? Wir rechnen für eine gelbe Karte einen Punkt, eine gelb-rote Karte drei Punkte und eine rote Karte fünf Punkte. Diese werden addiert und durch die Anzahl der Spiele geteilt.

In den Landesligen Schleswig-Holsteins ist die erste Halbserie der Saison gespielt, wir ziehen eine Fairness-Bilanz:

Klickt mal rein!

Klickt euch durch unsere Bildergalerie und seht euch nochmal alle bisherigen Helden der Woche der Saison 2019/20 an:

Dennis Buthmann ist der Held der Woche vom 29. November bis 01. Dezember. Zur Galerie
Dennis Buthmann ist der "Held der Woche" vom 29. November bis 01. Dezember. ©

Landesliga Holstein:

Die Fairness-Tabelle der Landesliga Holstein führt der TSV Klausdorf mit einer Karten-Quote von 1.78 Punkten an. Die Klausdorfer forcierten 31 gelbe Karten und eine gelb-rote Karte in 19 Spielen. Damit sind sie laut Statistik das fairste Team der Liga. Die meisten gelben Karten der Saison sammelte hingegen der Heikendorfer SV, die 49 gelbe Karten in 18 Spielen verschuldeten, mit aber nur einem Platzverweis und damit 2.88 Punkten auf dem 13. von 16 Plätzen nicht am Schlechtesten abschneiden.

Punktgleich mit dem HSV16 findet sich der Breitenfelder SV wieder, der aber mit vier glatt-roten Karten die Liga, zusammen mit dem Letztplatzierten GW Siebenbäumen, die Liga in Platzverweisen anführt. Dass Punkte- und Kartenausbeute eben nicht korrelieren, zeigen die Grün-Weißen eindrucksvoll. Findet man Siebenbäumen mit 34 gelben Karten, einer gelb-roten Karte und drei Roten mit 3.05 Punkten nach 17 Spielen auf dem letzten Platz der Fairnesstabelle, stehen sie in der Liga mit 32 Punkten auf dem aktuell zweiten Tabellenrang. Tabellenführer TSV Pansdorf fühlt sich mit 2.47 Punkten im Mittelfeld in Sachen Fairness pudelwohl.

Mehr News aus der Region

Landesliga Schleswig:

Der TuS Jevenstedt ist mit 1.58 Punkten, 27 gelben Karten in 17 Spielen, die fairste Mannschaft der Landesliga Schleswig. Dabei führen der Gettorfer SC, zeitgleich auch Fairness-Schlusslicht, und die SpVg Eidertal Molfsee mit 48 gelben Karten aus jeweils 19 Spielen. Der GSC jedoch, verschuldete gleichzeitig ebenfalls drei glatte Platzverweise, die so in 3.31 Punkten münden.

Die meisten Platzverweise sammelten der Osterrönfelder TSV (3.15 Punkte) und der BSC Brunsbüttel (2.58 Punkte) mit vier gelb-roten und roten Karten.

Damit ist der TuS Jevenstedt das fairste Team der Landesligen Schleswig und Holstein. Wie wir finden, eine gute Errungenschaft.

Mehr anzeigen

Was sagt ihr, gehört zum guten Fußball auch eine gewisse Härte oder ist euch Fairness wichtiger als das letztendliche Ergebnis?