07. Juli 2018 / 15:04 Uhr

Falscher Feueralarm! Schwedisches Team muss Hotel verlassen

Falscher Feueralarm! Schwedisches Team muss Hotel verlassen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Team Schwedens hatte sein Quartier im Hotel Lotte in Samara.
Das Team Schwedens hatte sein Quartier im Hotel Lotte in Samara. © Getty Images (Archiv)
Anzeige

Da waren alle wach: Im Hotel des schwedischen WM-Teams in Samara gab es am Samstagmorgen einen Feueralarm. Die Spieler mussten das Haus verlassen.

Kein guter Start in den Viertelfinal-Tag für die schwedische Fußball-Nationalmannschaft: Um 8.30 Uhr am Samstagmorgen schrillte im Luxushotel Lotte in Samara der Feueralarm. Die Spieler, die sich auf das Spiel gegen England (16 Uhr) vorbereiteten, verließen sichtlich irritiert ihre Zimmer und versammelten sich auf der Straße vor dem Hotel.

Anzeige

Es war ein Fehlalarm. Offensichtlich hatte ein Gast geraucht oder den Feuermelder betätigt. Dass dies absichtlich geschah, um die Spieler zu stören, darauf gibt es bisher keine Hinweise.

Schweden gegen England

Auch ohne Superstar Zlatan Ibrahimovic haben die Schweden sich bei der WM in Russland aus der Rolle des Außenseiters längst herausgespielt. „Es ist unglaublich schwierig, gegen uns zu spielen“, sagt der Hamburger Albin Ekdal. „Wir fühlen uns total sicher, egal, wie der Gegner heißt.“ Trotzdem gehen die wiedererstarkten Engländer als klarer Favorit in das Viertelfinale. Für einen Schweden-Sieg nach regulärer Spielzeit gibt es eine Wettquote von 5,0, für einen Sieg der Engländer nur 1,8 (Bet90, Stand 15 Uhr).