26. Juni 2021 / 21:03 Uhr

"Von Fans beeinflusst": Wales-Superstar Bale kritisiert deutschen Schiedsrichter Siebert nach EM-Aus

"Von Fans beeinflusst": Wales-Superstar Bale kritisiert deutschen Schiedsrichter Siebert nach EM-Aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wales-Superstar Gareth Bale (links) war mit der Spielleitung des deutschen Schiedsrichters Daniel Siebert im Achtelfinale gegen Dänemark nicht einverstanden.
Wales-Superstar Gareth Bale (links) war mit der Spielleitung des deutschen Schiedsrichters Daniel Siebert im Achtelfinale gegen Dänemark nicht einverstanden. © IMAGO/Matthias Koch
Anzeige

Harte Kritik vom walisischen Superstar nach dem Achtelfinal-Aus bei der EM gegen Dänemark: Gareth Bale war mit der Spielleitung des deutschen Schiedsrichters Daniel Siebert nicht einverstanden - und machte seiner Wut nach Abpfiff Luft.

Diese Leistung gefiel ihm gar nicht: Der walisische Kapitän Gareth Bale hat nach dem verlorenen EM-Achtelfinale gegen Dänemark den deutschen Schiedsrichter Daniel Siebert kritisiert. "Ich hatte das Gefühl, der Referee war von den Fans hier beeinflusst", sagte der Star von Real Madrid, der in der abgelaufenen Saison an Tottenham Hotspur ausgeliehen war, nach dem 0:4 am Samstagabend in Amsterdam. Bale fühlte sein Team offensichtlich nicht genügend bei Zweikämpfen gegen die engagierten Dänen geschützt.

Anzeige

Die Amsterdam Arena war fest in der Hand der dänischen Anhänger, die am Ende ihr Team lautstark feierten. 16.000 Zuschauer waren bei der Partie zugelassen und verwandelten die Amsterdam Arena für die Dänen in ein Heimspiel. So fiel es für die Skandinavier auch nicht groß ins Gewicht, dass sie erstmals nicht in Kopenhagen antreten durften.

Ex-Schiedsrichter Patrick Ittrich über Wales-Rot: "Sehr hart"

Siebert zeigte bei seinem dritten Turnierauftritt aber erneut eine souveräne Leistung. Der 37-Jährige aus Berlin ist zum ersten Mal bei einer Europameisterschaft dabei. Kurz vor Schluss zeigte er Bales' Teamkollegen Harry Wilson wegen eines groben Foulspiels die Rote Karte. Für Ex-Bundesliga-Schiedsrichter Patrick Ittrich eine "sehr harte" Entscheidung, wie er bei Magenta TV sagte. In der Zeitlupe habe das Foul, eine Grätsche von hinten, "nicht so schlimm" ausgesehen.

Für die schwachen Waliser um Gareth Bale endete die EM-Reise mit Frust. Von einem Coup wie dem sensationellen Halbfinaleinzug 2016 waren sie meilenweit entfernt. "Es ist enttäuschend, das ist alles, was ich sagen kann", sagte Bale weiter und zog trotzdem ein versöhnliches Fazit: "Wir haben eine Chance verpasst, aber ich kann den Einsatz nicht bemängeln und das ist das Mindeste. Ich bin trotzdem stolz auf alle."