12. Februar 2020 / 13:04 Uhr

Fans der BG Göttingen sind aus dem Häuschen

Fans der BG Göttingen sind aus dem Häuschen

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
So sehen Sieger aus: Die BG-Spieler nach dem Spiel im Kreis.
So sehen Sieger aus: Die BG-Spieler nach dem Spiel im Kreis. © Pförtner
Anzeige

Die Fans der BG Göttingen waren nach dem Sensationssieg gegen den FC Bayern München in Partylaune: Noch lange nach Spielschluss war am Dienstag das Foyer der Sparkassen-Arena bevölkert – und alle wollten die Alex Ruoff-Tasse haben.

Anzeige
Anzeige

Noch lange nach der Schlusssirene, der Humba und der Ehrenrunde der Mannschaft standen die Fans der BG Göttingen im Foyer der Sparkassen-Arena zusammen. Bennet Hundt hatte im GT-Fan-Talk mit Florian Schmidt über das Spiel und seine Nationalmannschafts-Nominierung geplaudert, das Theken-Personal war noch beschäftigt.

Humba mit Terry Allen nach dem BG-Sieg gegen den FC Bayern

Auch Sandy Tirakitti, die den Merchandising-Stand der Veilchen betreut, konnte noch nicht zusammenpacken. „Das ist ungewöhnlich für ein spätes Spiel an einem Dienstagabend. Normalerweise verlassen die Zuschauer fast fluchtartig die Halle, weil die meisten am nächsten Morgen ja wieder arbeiten müssen.“ Die Fans nehmen sich das Atzen-Motto, eben gerade noch in der Halle zu hören, zu Herzen: „Wir feiern die ganze Nacht!“

BG Göttingen - FC Bayern München, BBL 2019/20

BG Göttingen - FC Bayern München, BBL 2019/20 Zur Galerie
BG Göttingen - FC Bayern München, BBL 2019/20 © Pförtner

Gut verkauft wurde am Stand schon während und dann auch nach dem Spiel. Der Renner ist zurzeit das Trikot von Alex Ruoff und die mit seinem Foto bedruckte Tasse, die sogar schon nachproduziert werden musste.

Das Spiel ist aus!!! Die BG bezwingt den FC Bayern!

„Der Umsatz ist tatsächlich abhängig davon, wie ein Spiel läuft. Heute war schon in der Halbzeit viel los am Stand“, erzählt die ehrenamtliche Helferin, die stressige Tage hinter sich hat. Sie gehörte zu der Fangruppe, die nach dem Spiel bei Alba Berlin am Sonntagabend in Magdeburg gestrandet war. Gleich nach ihrer Rückkehr ging sie am Montag zur Arbeit, am Dienstag half sie beim Aufbau in der Halle, stand am Verkaufsstand und fasste anschließend noch beim Abbau mit an. „Es wird wohl 1 Uhr heute werden, bis ich nach Hause komme“, vermutete Tirakitti.

Umfrage wird nicht angezeigt? Dann hier klicken!

Mehr anzeigen

Ein Göttinger Fan, der namenlos bleiben wollte, hatte am Merchandising-Stand zwei Kennzeichen-Halter für sein Auto gekauft. „Die alten Hannover-96-Halter kommen nun endgültig ab“, sagte der Fan von Dennis Kramer. „Ich finde, er wird unterschätzt. Das liegt wahrscheinlich an seinem bescheidenen Auftreten“, vermutete der Mann, der immer mal wieder in die Halle geht. „So auf zehn Spiele pro Saison komme ich.“

SPORTBUZZER-Fantalk mit Florian Schmidt und Bennet Hundt.

Ihren ersten Besuch beim Bundesliga-Basketball der BG Göttingen überhaupt wird Alicia Schmalstieg wohl nicht so schnell vergessen. Die Eintrittskarte sei ein Geschenk gewesen. „Stimmung und alles Drum und Dran haben mir sehr gut gefallen. Ich komme in jedem Fall wieder“, sagte die Göttingerin.

"Schade, dass Uli Hoeneß nicht in der Halle war."

Thomas Borchers freute sich, bei diesem „historischen Sieg“ dabeigewesen zu sein. „Schade, dass Uli Hoeneß nicht in der Halle war und gesehen hat, wie die BG seine Bayern zerlegt“, sagte der Göttinger, der sich seit dem Wiederaufstieg in die Bundesliga immer wieder einmal spontan eine Karte kauft und schon dem ASC 46 Göttingen bei dessen Erfolgen in den 1980er Jahren in der Godehardhalle zugejubelt hat.

Mehr zur BG Göttingen

Holger Zeyn ist Besitzer einer Rückrunden-Dauerkarte und gibt zu, diese vor allem gekauft zu haben, „weil es in den letzten Wochen so gut gelaufen ist“. Die Verpflichtung von Alex Ruoff habe die Wende gebracht.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt