23. Dezember 2020 / 13:53 Uhr

Fans der BG Göttingen spenden Geschenke für kranke Kinder im Klinikum

Fans der BG Göttingen spenden Geschenke für kranke Kinder im Klinikum

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
Haben mitgeholfen beim Verstauen der Geschenke: Harper und Marli Kamp, Jorge Gutiérrez, Chase, Jackson und Dennis Kramer (v.l.).
Haben mitgeholfen beim Verstauen der Geschenke: Harper und Marli Kamp, Jorge Gutiérrez, Chase, Jackson und Dennis Kramer (v.l.). © R/privat
Anzeige

Nach der überwältigenden Resonanz im vergangenen Jahr haben sich die Fans der BG Göttingen auch in diesem Jahr nicht lumpen lassen: Wieder konnte Organisatorin Meredith Kramer, unterstützt vom Fanclub Veilchen Power, Kindern Weihnachtsgeschenke ins Klinikum liefern.

Anzeige

Drei Auslieferungsfahrten waren notwendig, um all die Geschenke zu verteilen, die für die gemeinsame Aktion von BG-Spielerfrau Meredith Kramer und dem Fanclub Veilchen Power abgegeben worden waren. Am Mittwochvormittag haben Harper Kamp, Jorge Gutiérrez und Dennis Kramer vom Basketball-Bundesligisten BG Göttingen die letzten Päckchen in den Autos von Meredith Karamer und Tabea Kamp verladen, die dann noch einmal Geschenke an die Kinderklinik und Kinderkrebsstation der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) ausgeliefert haben.

Anzeige

Meredith Kramer und Veilchen Power helfen

Meredith Kramer mit Simone Mascher, Stationsleitung 4031. Zur Galerie
Meredith Kramer mit Simone Mascher, Stationsleitung 4031. ©

Bereits am Montag hatte Meredith Kramer erste Geschenke auf der Herzstation im Klinikum abgegeben. Außerdem hatten die Amerikanerin und Tabea Kamp Flüchtlingsfamilien eine Freude gemacht. Zweimal hatten BG-Fans die Gelegenheit, kleine Geschenke und gebrauchtes, aber noch gut erhaltenes Spielzeug im Sartorius Basketball Lab am Schützenplatz abzugeben. Schließlich stand eine der Umkleidekabinen voll mit Päckchen. „Und die meisten waren sogar schon weihnachtlich verpackt und vorbildlich beschriftet, sodass wir gar nicht mehr so viel zu tun hatten wie im vergangenen Jahr“, berichtete Sabine Klar, Vorstandsmitglied des Fanclubs. Im vergangenen Jahr hatte Meredith Kramer erstmals diese Aktion initiiert und wurde von der Spendenbereitschaft überrascht.

Mehr vom Sport in der Region

Coronabedingt konnten in den vergangenen Tagen die Spieler nicht – wie noch im Vorjahr – bei der Auslieferung der Geschenke dabei sein. Das hielt einige von ihnen, samt Kindern, aber nicht davon ab, die Autos der beiden Frauen zu beladen. „Es waren insgesamt mehr als hundert Geschenke und viel gebrauchtes Spielzeug – wieder viel mehr als wir erwartet haben. Sie haben sich so gefreut“, hatte Meredith Kramer schon nach der ersten „Lieferung“ an sechs Kinder und drei Erwachsene der Herzstation berichtet, die Spielzeuge, Bücher und Puzzle erhalten hatten.