13. April 2019 / 22:49 Uhr

Fauxpas nach BVB-Spiel: Lothar Matthäus mit Aufreger bei Sky - "Macht eure Sachen doch allein"

Fauxpas nach BVB-Spiel: Lothar Matthäus mit Aufreger bei Sky - "Macht eure Sachen doch allein"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lothar Matthäus regte sich vor laufendem Mikrofon auf.
Lothar Matthäus regte sich vor laufendem Mikrofon auf. © imago images / Jan Huebner
Anzeige

Bei Sky haperte es nach dem Top-Spiel am Samstagabend zwischen Borussia Dortmund und Mainz 05. Experte Lothar Matthäus beschwerte sich über fehlende Statisitken unmittelbar nach dem Abpfiff - und das war für die Zuschauer des TV-Senders deutlich zu hören.

Anzeige
Anzeige

Wirbel bei Sky: Nach dem Samstagabend-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Mainz 05 (2:1) sollte TV-Experte Lothar Matthäus den Zuschauern eine Analyse liefern. Offenbar gab es bei der Bereitstellung der Statistiken aber Probleme - und das war wegen eines technischen Fehlers nicht zu überhoren.

Mehr zum BVB

Matthäus regt sich wegen fehlender Daten auf

Kurz bevor der deutsche Rekord-Nationalspieler seine Einschätzung zum BVB-Zittersieg abgeben sollte, hörte man ihn über die mangelnde Vorbereitung wüten. Offenbar hatten die Ton-Regisseure bei Sky das Mikrofon von Matthäus zu früh live geschaltet. "Ich habe keine Daten", meckerte er. "Dann macht eure Sachen doch allein, wenn ihr mich so im Stich lasst."

Weltmeister und Klartexter: Fußballstars, die auf die Spiele im Fernsehen blicken.

Per Mertesacker: „Wat wollen'se von mir hören?“ Na, klare Kante vom Weltmeister! Seit Beginn der Saison 2018/2019 analysiert „Merte“ für den Streamingdienst DAZN die Champions League. „Ich werde sicherlich auch mal anmoderieren oder vor der Fankurve stehen“, versprach der 34-Jährige vor der Premiere am 18. September 2018 auf Schalke - und hielt Wort.   Zur Galerie
Per Mertesacker: „Wat wollen'se von mir hören?“ Na, klare Kante vom Weltmeister! Seit Beginn der Saison 2018/2019 analysiert „Merte“ für den Streamingdienst DAZN die Champions League. „Ich werde sicherlich auch mal anmoderieren oder vor der Fankurve stehen“, versprach der 34-Jährige vor der Premiere am 18. September 2018 auf Schalke - und hielt Wort.   ©
Anzeige
LESENSWERT

Wenige Augenblicke nach dem kurzen Aufreger von Matthäus ging es dann allerdings reibungslos mit dem Programmablauf bei Sky weiter. In der Zwischenzeit hatte der Ex-Bayern-Profi wohl die benötigten Statistiken erhalten, um den knappen Erfolg des BVB vor der Kamera gemeinsam mit Moderator Sebastian Hellmann analysieren zu können.

ANZEIGE: 50% auf Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt