29. Juni 2021 / 14:26 Uhr

FC An der Fahner Höhe strebt Überraschung im Pokal-Finale an: "Das ist kein Ausflug"

FC An der Fahner Höhe strebt Überraschung im Pokal-Finale an: "Das ist kein Ausflug"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Arena Meuselwitz
Für die Partie sind in der Meuselwitzer Bluechip-Arena 800 Zuschauer zugelassen. © Mario Jahn
Anzeige

Am Mittwoch steigt in der Meuselwitzer Bluechip-Arena das Finale des Thüringen-Pokals. Dabei möchte die Überraschungsmannschaft vom FC An der Fahner Höhe dem FC Carl Zeiss Jena einen großen Kampf liefern.

Anzeige

Erfurt. Fußball-Fünftligist FC An der Fahner Höhe will seine Außenseiterchance im Finale des Thüringen-Pokals nutzen und kündigt für die angestrebte Überraschung einen großen Kampf an. "Das ist kein Ausflug, an dem wir mal ein bisschen daran teilnehmen wollen. Es geht in einem Spiel um den Gewinn des Thüringen-Pokals und um den Einzug in den DFB-Pokal. Es ist absolut erstrebenswert, dafür alles rauszuhauen", sagte Trainer Tobias Busse vor dem Endspiel gegen den Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena. "Es wäre nicht das erste Mal, dass die vorher favorisierte Mannschaft nicht gewinnt."

Anzeige

Die Partie, für die 800 Zuschauer zugelassen sind, wird am Mittwoch um 18.00 Uhr in der Meuselwitzer Bluechip-Arena angepfiffen. Auf dem Weg ins Endspiel hatte An der Fahner Höhe bereits im Viertelfinale für eine Überraschung gesorgt und den FC Rot-Weiß Erfurt mit 2:1 besiegt. Deshalb warnt Jenas Trainer Dirk Kunert sein Team davor, den Gegner zu unterschätzen. "Wir sind heiß und wollen möglichst den Titel verteidigen. Es ist ein 50:50-Spiel. Da ist es egal, wer in welcher Liga spielt. Wir treffen auf eine sehr robuste und kompakte Mannschaft", erklärte Kunert.

dpa