11. Juli 2019 / 16:58 Uhr

FC Anker testet bei Dynamo Schwerin

FC Anker testet bei Dynamo Schwerin

Andreas Kirsch
Ostsee-Zeitung
Anker-Trainer Christiano Dinalo Adigo lächelt zwar, doch in diesen Tagen ist er nicht zu beneiden. Er muss bis zum Saisonauftakt in drei Wochen eine neue Mannschaft auf die Beine stellen.
Anker-Trainer Christiano Dinalo Adigo lächelt zwar, doch in diesen Tagen ist er nicht zu beneiden. Er muss bis zum Saisonauftakt in drei Wochen eine neue Mannschaft auf die Beine stellen. © Foto: Peter Preuß
Anzeige

In drei Wochen beginnt bereits die Saison für den Oberliga-Absteiger FC Anker Wismar. Zum Auftaktspiel müssen die Hansestädter in der Verbandsliga bei Aufbau Boizenburg antreten. Morgen gastieren die Schützlinge von Trainer Christiano Dinalo Adigo beim Landesligisten SG Dynamo Schwerin. Das Spiel findet in Banzkow statt.

Anzeige
Anzeige

Auf Grund der Relegationsspiele um den Oberligaverbleib hatte der FC Anker Wismar seine Vorbereitung komplett umstellen müssen und erst vor einer Woche mit dem Training begonnen.

Bereits nach dem Trainingsauftakt bestritt das Team von Trainer Christiano Dinalo Adigo ein sehr gut besetztes Turnier in Lübeck. Nach einem Remis gegen den Regionalligisten Altona 93 und einem 2:1-Sieg gegen den Verbandsligakonkurrenten FSV Kühlungsborn belegten die Hansestädter dort den 5. Platz. In der abgelaufenen Woche trainierte das Anker-Team sehr konzentriert, da das geplante Testspiel beim Eichholzer SV auf Grund von Personalproblemen der Gastgeber ausfallen musste. Heute Abend ist das Verbandsliga-Team zu Gast bei der SG Dynamo Schwerin. Die Partie wird um 19.15 auf der Platzanlage in Banzkow ausgetragen. Das Spiel kam auf Vermittlung von Frank Ridder, der vom FC Seenland Warin zu den Landeshauptstädtern gewechselt ist, mit Andreas Knothe zu Stande. Ridder ist in Schwerin auch als Teammanager tätig.

Mehr zur Verbandsliga

Die Mannschaft von der Paulshöhe hat sich in den zurückliegenden Wochen mehrfach verstärkt. So kam Tim Schmal vom Landesklassen-Ersten TSV Zarrentin, Arsen Tsagaraev, vom MSV Pampow - Keeper Sebastian Krischollek wechselte vom Landesliga-Team des FC Anker Wismar und Maurice Lauch (früher Eusterfeldhaus) spielte zuletzt beim Malchower SV.

„Für mein Team ist jeder Test sehr wichtig damit die Mannschaft Spielpraxis bekommt und sich auch auf dem Feld beim Spiel weiter zusammenfindet“, so Trainer Adigo. Bevor die Punktspiele am 3. August um 14 Uhr bei der SG Aufbau Boizenburg beginnen, steht am nächste Freitag noch ein Testspiel beim Pritzwalker FHV an. Die Staffeltagung der Verbandsliga findet am 2. August um 18 Uhr statt. Danach beginnt die Saison offiziell mit der Partie des Oberliga-Absteigers Malchower SV gegen den FSV Kühlungsborn.

Auch das Landesligateam des FC Anker Wismar ist in dieser Woche in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Die Oberliga-Reserve beginnt ebenfalls am 3. August mit den Punktspielen. Die erste Partie bestreiten die Hansestädter zu Hause gegen den Lübzer SV. Am Sonntag um 14 Uhr spielt der FC Anker Wismar II beim TSV Eintracht Groß Grönau. Groß Grönau liegt auf halber Strecke zwischen Ratzeburg und Lübeck und spielt mit der 1. Mannschaft in der Verbandsliga Süd - vergleichbar mit der Landesliga von Mecklenburg-Vorpommern. In der abgelaufenen Saison belegte Eintracht Groß Grönau den 6. Platz in der Staffel.

Die wichtigsten Sommertransfers zur Saison 2019/20 in M-V

Frank Rohde schreit seine Freude nach dem 1:0 für den Greifswalder FC heraus. Zur Galerie
Frank Rohde schreit seine Freude nach dem 1:0 für den Greifswalder FC heraus. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt