02. Dezember 2019 / 10:57 Uhr

Brendan Rodgers als Emery-Nachfolger beim FC Arsenal gehandelt: Leicester-Coach kostet Mega-Ablöse

Brendan Rodgers als Emery-Nachfolger beim FC Arsenal gehandelt: Leicester-Coach kostet Mega-Ablöse

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wird er der neue Arsenal-Coach? Brendan Rodgers von Leicester City. 
Wird er der neue Arsenal-Coach? Brendan Rodgers von Leicester City.  © 2019 Getty Images
Anzeige

Der FC Arsenal soll nach der Entlassung von Trainer Unai Emery den 46-jährigen Brendan Rodgers von Ligakonkurrent Leicester City als Nachfolger ins Visier genommen haben. Der frühere Liverpool-Coach soll sogar eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag haben - allerdings in für Trainer astronomischer Höhe.

Anzeige
Anzeige

Nach der Entlassung von Unai Emery als Trainer des FC Arsenal ist die Nachfolgersuche beim Premier-League-Achten in vollem Gang. Gehandelt werden eine ganze Reihe von Namen: von ehemaligen Größen der "Gunners" wie Patrick Viera oder Mikel Arteta bis Carlo Ancelotti, Massimiliano Allegri und Mauricio Pochettino. Ein Name, der sich besonders hartnäckig hält, ist der von Brendan Rodgers. Der englische Coach steht mit Leicester City nach 14 Spieltagen auf Platz zwei - ist die Überraschung der bisherigen Saison.

Laut Mirror gilt der 46-Jährige als der aussichtsreichste Kandidat auf die Emery-Nachfolge. Etwaige Spekulationen befeuerte Rodgers einerseits selbst nach dem 2:1-Last-Minute-Sieg gegen den FC Everton, als er zumindest nicht dementierte, dass es eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag gibt. "Es gibt vermutlich eine in den meisten Verträgen der Manager. Das ist alles hypothetisch", erklärte der Leicester-Coach gegenüber Sky Sports. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll diese bei umgerechnet 16,5 Millionen Euro liegen - also in einer für Trainer astronomischer Höhe.

Mehr vom SPORTBUZZER

Andererseits stellt sich die Frage, ob Rodgers seinen aktuellen Verein überhaupt verlassen will. "Mein Fokus liegt bei Leicester. Ich habe mich vor neun Monaten verändert und ich bin sehr glücklich, seit ich hier bin. Wir haben immer noch viel Arbeit zu tun", sagte er. Als der Engländer den schottischen Klub Celtic Glasgow Ende Februar in Richtung Leicester verließ, hatte er sich bereits den Unmut der Fans zugezogen, weil er innerhalb der laufenden Saison gewechselt war. "Wenn er jetzt wechseln würde, würde er schnell das Etikett eines Wandervogels bekommen", sagte Sky-Experte Jamie Carragher, "er muss auf die nächsten 18 Monate schauen und sich sagen, dass er etwas mit Leicester erreichen will. Irgendwann wird er zu einem der Topklubs gehen wollen."

Was wurde aus den "Invincibles" des FC Arsenal?

Vieira, Pirés, Henry und Cole - sie gehörten zu den Leistungsträgern bei den Invincibles, der legendären Arsenal-Mannschaft der Saison 2003/04, die in der Premier League in allen 38 Meisterschaftsspielen ungeschlagen blieb. Aber was machen Sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Vieira, Pirés, Henry und Cole - sie gehörten zu den Leistungsträgern bei den "Invincibles", der legendären Arsenal-Mannschaft der Saison 2003/04, die in der Premier League in allen 38 Meisterschaftsspielen ungeschlagen blieb. Aber was machen Sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©
Anzeige

Aktuell läuft der FC Arsenal, der interimsmäßig von Freddie Ljungberg und Per Mertesacker als sein Assistent gecoacht wird, diesem Anspruch stark hinterher. So begründeten die Londoner letztendlich auch die Trennung von Emery. „Die Entscheidung wurde getroffen, weil die Ergebnisse und die Leistungen nicht den erforderlichen Niveau entsprachen“, hieß es in der Vereinsmeldung.

Niko Kovac, Mauricio Pochettino & Massimiliano Allegri: Diese Trainer sind aktuell ohne Verein

Niko Kovac, Mauricio Pochettino und Massimiliano Allegri sind nur drei große Namen unter den aktuell vereinslosen Trainern im Profifußball. Der SPORTBUZZER hat eine Auswahl zusammengestellt. Zur Galerie
Niko Kovac, Mauricio Pochettino und Massimiliano Allegri sind nur drei große Namen unter den aktuell vereinslosen Trainern im Profifußball. Der SPORTBUZZER hat eine Auswahl zusammengestellt. ©
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN