03. Februar 2019 / 16:20 Uhr

Elfmeter-Wahnsinn in Augsburg: Finnbogason gegen Mainz mit 25-Minuten-Doppelpack vom Punkt

Elfmeter-Wahnsinn in Augsburg: Finnbogason gegen Mainz mit 25-Minuten-Doppelpack vom Punkt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alfred Finnbogason blieb vom Punkt zweimal ohne Fehl und Tadel.
Alfred Finnbogason blieb vom Punkt zweimal ohne Fehl und Tadel. © imago/ActionPictures
Anzeige

Irre Szenen beim Spiel des FC Augsburg gegen Mainz 05: Gleich zwei Handelfmeter bekommt der FCA vor der Pause zugesprochen – einer nach Videobeweis. Beide Male verwandelt Augsburg-Goalgetter Alfred Finnbogason sicher. So reagiert das Netz auf den doppelten Handelfmeter.

Anzeige
Anzeige

So befreit man sich aus einer Krise: Der FC Augsburg hat im Bundesliga-Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05, das die Schwaben mit 3:0 gewannen, das Matchglück auf seiner Seite und nach einer äußerst turbulenten Woche die große Chance genutzt, im Abstiegskampf beim ersten Spiel mit Co-Trainer Jens Lehmann einen Big Point zu landen. Das Ganze durch zwei Handelfmeter in einer Halbzeit!

Was war passiert? Die erste Szene schon in der achten Minute: Nach einer Augsburger Flanke von Ji reißt der Mainzer Außenverteidiger Daniel Brosinski die Arme hoch und berührt den Ball mit dem linken Arm. Schiedsrichter Sören Storks aus Velen reagiert sofort: Elfmeter! Strafstoß-Experte Alfred Finnbogason tritt an und verwandelt gegen M05-Torwart Florian Müller sicher.

Sinan Kurt und Co.: Diese Jungstars haben nie den Durchbruch geschafft

Sinan Kurt, Martin Ødegaard, Hachim Mastour: Wir zeigen, welche Talente den Durchbruch verpassten. Zur Galerie
Sinan Kurt, Martin Ødegaard, Hachim Mastour: Wir zeigen, welche Talente den Durchbruch verpassten. ©
Anzeige
LESENSWERT

Zweiter Handelfmeter für den FCA nach Videobeweis

Der zweite Fall liegt kniffliger: Nach einem Eckball der Augsburger bekommt der Mainzer Verteidiger Moussa Niakhaté den Ball an die Hand. Storks bekommt diesmal einen Wink vom Videoassistenten, die Szene wird mit Hilfe aus Köln überprüft. Die Entscheidung: Wieder Handelfmeter! Wieder tritt Finnbogason an und wieder bleibt der Isländer cool. Für Finnbogason, der nach der Pause auch noch aus dem Spiel heraus einnetzte, war es bereits der achte verwandelte Elfmeter im achten Versuch. 2:0 zur Pause – eine optimale Halbzeit!

Sky-Experte Dietmar Hamann kritisierte die Bundesliga-Schiedsrichter in der Halbzeitpause generell – es gebe keine Linie beim Thema Handspiel. „Es ist müßig, darüber zu sprechen. Die Schiedsrichter sollen sich da erst mal selbst einig werden."

Mehr zum FC Augsburg

Auch viele Mainzer Fans ärgerten sich über den doppelten Elfmeterpfiff gegen ihr Team. Hintergrund: Beim Spiel von Bayer 04 gegen den FC Bayern hatte es in einer ähnlichen Szene unter Beteilung von Weltmeister Mats Hummels KEINEN Elfmeter gegen den FCB gegeben. Nicht nur für Hamann sind die Entscheidungen der Unparteiischen beim Thema Videobeweis kaum mehr nachvollziehbar.

Für Augsburg und Manuel Baum ist ein Sieg gegen Mainz ein Befreiungsschlag. Nach den Querelen um die Suspendierungen von Abwehrchef Martin Hinteregger (der von Rani Khedira ersetzt wurde) und Caiuby sowie der Verpflichtung von Co-Trainer Jens Lehmann hat der FCA eine unruhige Woche hinter sich.

So reagiert das Netz auf den doppelten Handelfmeter für Augsburg:

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt