16. Mai 2020 / 15:22 Uhr

Augsburg-Boss Reuter: Trainer Herrlich agierte bei Hygiene-Verstoß "gedankenlos" - ist aber im Stadion

Augsburg-Boss Reuter: Trainer Herrlich agierte bei Hygiene-Verstoß "gedankenlos" - ist aber im Stadion

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Gedankenlos: FCA-Manager Stefan Reuter (rechts) hat sich zum Corona-Fauxpas von Trainer Heiko Herrlich geäußert.
"Gedankenlos": FCA-Manager Stefan Reuter (rechts) hat sich zum Corona-Fauxpas von Trainer Heiko Herrlich geäußert. © imago images/Krieger/Montage
Anzeige

Manager Stefan Reuter vom FC Augsburg hat sich bei "Sky" vor dem Bundesliga-Neustart gegen den VfL Wolfsburg zum Hygiene-Verstoß von Trainer Heiko Herrlich geäußert. Reuter sagte zudem, Herrlich werde gegen den VfL im Stadion sein.

Anzeige

Manager Stefan Reuter vom FC Augsburg hat sich unmittelbar vor dem Bundesliga-Neustart gegen den VfL Wolfsburg zum Hygiene-Vorstoß des neuen FCA-Trainers Heiko Herrlich geäußert. "Das zeigt, dass Heiko völlig gedankenlos war in dem Moment", sagte Reuter beim TV-Sender Sky am Samstag. Herrlich hatte nach eigener Aussage das Quarantäne-Trainingslager der Augsburger kurzzeitig verlassen, um sich Zahnpasta und Handcreme zu kaufen. Damit verstieß der Coach gegen das Hygienekonzept der Deutschen Fußball Liga (DFL), das für die Teams vor dem ersten Spiel nach der zehnwöchigen Corona-Pause eine mindestens siebentägige durchgängige Quarantäne vorsieht.

Mehr vom SPORTBUZZER

Herrlich verfolgt Wolfsburg-Spiel in Loge

Im Anschluss hatte der Coach bekanntgegeben, dass er seine Mannschaft gegen Wolfsburg nicht betreuen und erst wieder zum Team stoßen wird, wenn er zweimal negativ auf das neuartige Coronavirus getestet worden ist. Dennoch, so Reuter bei Sky, werde Herrlich die Partie gegen die Niedersachsen im Stadion verfolgen. "Er wird aber nicht in der sogenannten Zone 1 sein, also weder auf der Bank noch in der Kabine", sagte Reuter. Vielmehr werde sich Herrlich in einer Loge aufhalten. "Heiko war sehr schnell klar, dass er einen Fehler gemacht hat. Es tut ihm wahnsinnig leid, damit sollten wir es gut sein lassen", ergänzte Reuter.

25 ehemalige Spieler des FC Augsburg und was aus ihnen wurde

Arkadiusz Milik, Halil Altintop, Michael Thurk & Co. - 25 ehemalige Spieler des FC Augsburg. Der SPORTBUZZER zeigt, was aus ihnen wurde. Zur Galerie
Arkadiusz Milik, Halil Altintop, Michael Thurk & Co. - 25 ehemalige Spieler des FC Augsburg. Der SPORTBUZZER zeigt, was aus ihnen wurde. ©

Zudem richtete der Manager den Blick voraus auf den Bundesliga-Endspurt - trotz aller Einschränkungen zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung der Corona-Pandemie. "Wir freuen uns alle, dass wir wieder über Sport reden und die Spieler sich ganz gezielt auf ein Spiel vorbereiten können", sagte er. Für den FCA ist es die erste Begegnung in Herrlichs Amtszeit - der frühere Nationalstürmer war im März kurz vor der Corona-Pause als Nachfolger des entlassenen Martin Schmidt verpflichtet worden.