15. April 2022 / 15:26 Uhr

FC Bad Lausick mit Heimsieg: Die Kurstädter legen Zwenkau drei Ostereier ins Nest

FC Bad Lausick mit Heimsieg: Die Kurstädter legen Zwenkau drei Ostereier ins Nest

hpw
Leipziger Volkszeitung
Andreas Streubel, Danny Kamke und Julien Peter (von links) vom FC Bad Lausick in einem früheren Landesklassespiel
Andreas Streubel, Danny Kamke und Julien Peter (von links) vom FC Bad Lausick in einem früheren Landesklassespiel © Alexander Prautzsch
Anzeige

Die Fußballer des FC Bad Lausick haben am Gründonnerstag in der Landesklasse Nord einen klaren Heimsieg gefeiert. Nach neunzig Minuten stand gegen den VfB Zwenkau ein deutliches 3:0 auf der Anzeigetafel im Stadion am Bad.

Bad Lausick. Schon der zweite offensive Versuch der Kurstädter endete mit dem Führungstreffer, als Jeremy Dust auf der rechten Bahn den Ball hoch in den Strafraum flankte und Andreas Streubel den Ball genau auf den Elfmeterpunkt brachte, wo Julien Peter völlig frei per Kopf zum 1:0 vollendete (16. min).

Anzeige

Die Zwenkauer reagierten mit zwei, drei weiteren Versuchen, doch die Lausicker Angriffe hatten mehr Zug. Dann war wieder Peter zur Stelle, als er völlig allein gelassen worden war und wenig Mühe hatte, die Eingabe von Jeremy Dust ins rechte Eck zu schießen (29. min). Die besseren Chancen hatte weiterhin der FC Bad Lausick.

Weitere Meldungen aus der Landesklasse Nord

Die zweite Halbzeit brachte zunächst mehr Hektik, die Gäste forderten nach einer unübersichtlichen Aktion einen Strafstoß (52. min). Dann ließ der FC Bad Lausick eine Nachschusschancen liegen (58. min) und lief daraufhin in einen der seltenen Zwenkauer Konter. Der rechts durchgebrochene Meißner wollte natürlich Olbricht in der Mitte bedienen, doch Torwart Hofmann konnte den Ball herunterpflückten (61. min).

Anzeige

Die 69. Minute brachte mit einem tollen Spielzug die Entscheidung für die Gastgeber. Auf der linken Seite spielte Fliegner die Kugel dem startenden Streubel in den Lauf. Dieser lief zwischen zwei Verteidigern in den Strafraum, umkurvte noch Kutzner und schob den Ball aus spitzem Winkel zum abschließenden 3:0 über die Linie. Das Bemühen der Zwenkauer um einen Treffer war erkennbar, allerdings nicht von Erfolg gekrönt.