06. März 2020 / 08:31 Uhr

FC Bad Lausick verschlägt es nach Eilenburg

FC Bad Lausick verschlägt es nach Eilenburg

Hans-Peter Weiske
SPORTBUZZER-Nutzer
Der Bad Lausicker Andreas Streubel (Nr. 17) geht in dieser Szene durchaus artistisch mit dem Ball um. USER-BEITRAG
Der Bad Lausicker Andreas Streubel (Nr. 17) geht in dieser Szene durchaus artistisch mit dem Ball um. © Wolfgang Riedel
Anzeige

Fußball-Landesklasse: Da vier Plätze gesperrt sind, muss Gastgeber ATSV Frisch Auf Wurzen auf den Kunstrasen nach Eilenburg ausweichen.

Anzeige

Eilenburg. Die Reise von Fußball-Landesklassist FC Bad Lausick (Platz 9 mit 20 Punkten) führt am Samstag ins Sportcenter Eilenburg. Allerdings nicht, um gegen den Oberligisten ein Testspiel zu absolvieren. Sondern weil der ATSV Wurzen (Platz 15 mit 6 Punkten) infolge der durch die Stadt erfolgten Sperrung aller vier Rasenplätze nach Nordsachsen ausweicht. Warum nicht auf einen der weitaus näher liegenden Plätze in Naunhof oder Grimma gespielt wird, sei zumindest in den Raum gestellt.

Anzeige

Dass zu dieser Partie (Anpfiff 15 Uhr) kaum Zuschauer anreisen dürften, sei nicht nur am Rande erwähnt. Die Ausgangslage ist so klar wie selten. Der abgeschlagene Tabellenletzte (die immer noch einsehbare Tabelle, die Bennewitz enthält, wird in der kommenden Woche korrigiert) ist mit sechs Punkten eigentlich nicht mehr zu retten.

Mehr aus der Landesklasse

Die auch im Abstiegsstrudel steckenden Sermuther haben auf Rang 14 bereits acht Punkte Vorsprung auf den ATSV. Angesichts des neutralen Spielortes verbietet sich der Blick auf die Heimbilanz, die mit 1-2-5 allenfalls zeigt, dass der einzige Saisonsieg daheim beim 3:2 gegen Rotation Leipzig gelang. Das letzte Pflichtspiel datiert von Anfang Dezember. Dem 0:0 gegen Sermuth folgte der Ausfall gegen Bennewitz (hier hatte Wurzen am 1. Spieltag beim 1:1 den nun wegfallenden siebten Punkt geholt) und in der Vorwoche die Absage des Spiels bei Tapfer Leipzig.

Hoher Testsieg gegen Krostitz II

Getestet hat die Mannschaft dennoch, nutzte hierzu den Kunstrasenplatz in Delitzsch, wo am Mittwoch ein 10:2 gegen den FSV Krostitz II (KOL Nordsachsen) gelang. Davor gab es ein 12:0 gegen Blau-Weiß Brehna (KL Anhalt-Bitterfeld), ein 5:1 in Tresenwald und eine 1:4-Niederlage gegen Hartenfels Torgau, aktuell Spitzenreiter der KOL Nordsachsen.

Der FC gewann das Hinspiel glücklich mit 3:2, hat beim 2:2 gegen Hausdorf vor Wochenfrist einen Sieg in den Schlussminuten aus der Hand gegeben und ist gut beraten, diese weite Fahrt nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Dass Wurzen durchaus in der Lage ist eine Aufholjagd zu starten, zeigte sich in der Vorsaison, als am letzten Spieltag der Klassenerhalt gelang – mit einem 3:1 gegen den FC Bad Lausick.