25. April 2022 / 10:58 Uhr

"Willkommen im Tunnel des Schreckens": Medien-Schelte für FC Barcelona nach historischer Pleite

"Willkommen im Tunnel des Schreckens": Medien-Schelte für FC Barcelona nach historischer Pleite

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Barcelona gerät nach der nächsten Heim-Niederlage heftig in die Kritik.
Der FC Barcelona gerät nach der nächsten Heim-Niederlage heftig in die Kritik. © Getty Images/IMAGO/AFLOSPORT/Sport/MundoDeportivo (Montage)
Anzeige

Der FC Barcelona hat im Camp Nou eine triste Serie hingelegt: Mit der Niederlage gegen Aufsteiger Rayo Vallecano gingen erstmals drei Heimspiele in Serie verloren. Die Spanische Presse tobt über den Auftritt der Mannschaft – und kritisiert Trainer Xavi.

Die Stimmung beim FC Barcelona ist endgültig im Keller angekommen. Am Sonntagabend hat der katalanische Fußball-Gigant Historisches geleistet – im negativen Sinne. Mit der 0:1-Niederlage gegen Aufsteiger Rayo Vallecano stellte die Mannschaft von Trainer und Ex-Barca-Kapitän Xavi einen Rekord auf: Noch nie haben die "Blaugrana" drei Heimspiele im Camp Nou in Serie verloren. Die Spanische Presse tobt nach dem nächsten Debakel: "Willkommen im Tunnel des Schreckens", schreibt Diario AS.

Anzeige

Von der 7. Minute an lag Außenseiter Rayo durch einen Treffer von Alvaro Garcia in Front. Barca kam nicht mehr in die Partie zurück. "Andere Mannschaften spielen ums Überleben und wir müssen dem Willen unserer Gegner etwas entgegensetzen", monierte Xavi. Der Mannschaft fehle ein "Funke". Doch die spanischen Medien kritisieren nach den jüngsten Negativerlebnissen auch den Trainer selbst: "Pass auf Xavi, Geduld hat eine Grenze", mahnt die Marca und warnt die Vereinsikone: "Die Fans haben viel Durchhaltevermögen bei diesem Projekt, aber es ist nicht unbegrenzt."

Die vereinsnahe Zeitung Sport titelt vom "Desaster" und sieht "einen Monat April zum Vergessen". Neben zwei peinlichen Heim-Niederlagen in der La Liga gegen Rayo und gegen Kellerkind FC Cadiz (0:1) ging zudem das Europa-League-Viertelfinale gegen Eintracht Frankfurt nach dem Remis im Hinspiel im Rückspiel im Camp Nou mit 2:3 verloren, womit die letzte Chance auf einen Titel verschenkt wurde. Hinzu kam die Unruhe um die Stimmungshoheit durch die rund 25.000 Frankfurt-Fans im Stadion. Die Sport stellt sich allerdings noch vor Xavi: "Die halbe Mannschaft dient Barca nicht", kritisiert man und fordert einen umfassenden Umbruch im Sommer.