25. März 2020 / 19:35 Uhr

Bericht: Vertragsverlängerung von Marc-Andre Ter Stegen beim FC Barcelona stockt

Bericht: Vertragsverlängerung von Marc-Andre Ter Stegen beim FC Barcelona stockt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Marc-Andre Ter Stegen hat offenbar ein Angebot zur Vertragsverlängerung beim FC Barcelona abgelehnt.
Marc-Andre Ter Stegen hat offenbar ein Angebot zur Vertragsverlängerung beim FC Barcelona abgelehnt. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Die Verhandlungen um eine Vertragsverlängerung von Marc-Andre Ter Stegen beim FC Barcelona sind mitten in der Coronavirus-Krise offenbar ins Stocken gekommen. Nach einem Bericht des spanischen Portals "Sport" hat der deutsche Torwart ein Angebot des Klubs abgelehnt.

Anzeige

Die Verhandlungen um eine Vertragsverlängerung von Torwart Marc-Andre Ter Stegen beim FC Barcelona sind mitten in der Coronavirus-Krise offenbar ins Stocken gekommen. Nach einem Bericht der spanischen Zeitung Sport hat der Ter Stegen ein Angebot des Klubs abgelehnt. Demnach haben sich die Berater des 27 Jahre alten deutschen Nationalspielers zuletzt Anfang März mit Barça-Vertretern getroffen. Dabei sollen Ter Stegen 6,5 Millionen Euro jährlich netto und eine Laufzeit bis 2024 angeboten worden sein. Der derzeitige Kontrakt des früheren Gladbachers bei den Katalanen läuft noch bis 2022. Zuletzt hatte es Berichte gegeben, wonach Barcelona den Schlussmann gar bis 2025 binden will.

Mehr vom SPORTBUZZER

Barcelona hat wohl wirtschaftliche Zwänge

Ein Grund für Ter Stegens Ablehnung, der einer Verlängerung seines Vertrags gleichwohl grundsätzlich positiv gegenüber stehen soll, sei laut Sport, dass kürzlich andere Akteure, die weniger Einsatzzeiten haben als er, zu besseren Bedingungen unterschrieben hätten. Sollte es zu einer Einigung kommen, würden die neuen Modalitäten erst ab Juli 2020 gelten und nicht rückwirkend, heißt es weiter. Ter Stegen war 2014 von Borussia Mönchengladbach zu Barça gewechselt und ist seit 2016 unumstrittener Stammkeeper der "Blaugrana". Er gewann mit dem Klub unter anderem vier spanische Meistertitel und 2015 die Champions League.

30 ehemalige Spieler des FC Barcelona und was aus ihnen wurde

Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  Zur Galerie
Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  ©

Allerdings sieht sich Barcelona wohl wirtschaftlichen Zwängen ausgesetzt - nicht zuletzt aufgrund des Ausbruchs der Corona-Pandemie, die den Spielbetrieb auch in Spaniens La Liga vorerst zum Erliegen gebracht hat. Dem Verein fehlen Medien- und Zuschauereinnahmen, zudem auch Eintrittsgelder aus den Stadionrundgängen und dem klubeigenen Museum. Jüngst hatte es Berichte gegeben, wonach die Mannschaft auch ein Modell zum Verzicht auf Teile des Gehalts vorerst abgelehnt hatte.