28. Oktober 2020 / 12:11 Uhr

Bartomeu bei Rücktritt: FC Barcelona will Super-Liga beitreten - Liga-Boss spricht von "Phantom-Wettbewerb"

Bartomeu bei Rücktritt: FC Barcelona will Super-Liga beitreten - Liga-Boss spricht von "Phantom-Wettbewerb"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Josep Bartomeu hat bei seinem Rücktritt eine kontroverse Behauptung gemacht.
Josep Bartomeu hat bei seinem Rücktritt eine kontroverse Behauptung gemacht. © imago images/Agencia EFE
Anzeige

Nach Monaten öffentlichen Drucks ist Josep Bartomeu am Dienstag als Präsident des FC Barcelona zurückgetreten. Dabei behauptete er aber auch, dass das Präsidium als eine der letzten Amtshandlungen dem Beitritt in eine europäische Super-Liga zugestimmt habe – und erntete dafür deutliche Kritik. 

Anzeige

Lange hat er sich an sein Amt geklammert, am Dienstag wurde der öffentliche Druck dann zu groß: Der viel kritisierte Präsident des FC Barcelona, Josep Bartomeu, ist zurückgetreten. Doch der 57-jährige verkündete im selben Atemzug noch eine weitere Nachricht, die für viel Wirbel sorgte: "Gestern haben wir einem Vorschlag zur Teilnahme an einer zukünftigen europäischen Superliga zugestimmt, da dies die finanzielle Stabilität des Vereins gewährleisten würde", sagte Bartomeu.

Anzeige

Die Vorschläge für eine solche Liga aus den Top-Klubs der größten europäischen Fußball-Nationen wurden schon vor rund zwei Jahren im Rahmen der Football-Leaks-Enthüllungen öffentlich. In der vergangenen Woche berichtete Sky Sports UK über einen neuen Anlauf zur Gründung einer Super-Liga mit 18 Vereinen. Die UEFA reagierte mit Ablehnung. Eine solche Liga würde auf lange Sicht "zwangsläufig langweilig werden", hieß es vom Verband. Auch Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge vom FC Bayern, der den Plänen zufolge in der Liga mitmischen soll, reagierte und teilte bei Sky mit: "Ich habe darüber keinen Kenntnisstand. Ich habe mit Aleksander Ceferin (UEFA-Präsident, Anm. d. Red.) gesprochen. Ich kann kein erhellendes Urteil geben, ob daran etwas Seriöses ist."

Mehr vom SPORTBUZZER

Liga-Boss Tebas schießt gegen Bartomeu-Vorstoß: "Ignoranz unter Beweis gestellt"

Nun hat der scheidende Barca-Boss Bartomeu die Spekulationen um eine mögliche "European Premier League" mit seiner Ankündigung aber wieder angeheizt. Allerdings erntete er für die Aussagen auch prompt Kritik: "Unglücklicherweise hat Bartomeu an seinem letzten Tag Barcas Teilnahme an einem 'Phantom-Wettbewerb' angekündigt, der den Klub ruinieren würde und hat damit erneut seine Ignoranz gegenüber der gesamten Fußball-Industrie unter Beweis gestellt", äußerte sich Spaniens Liga-Boss Javier Tebas in einem Statement. "Ein trauriges Ende für einen Präsidenten, der viele Dinge richtig gemacht hat, aber zum Ende hin viele Fehler gemacht hat."

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!