12. Januar 2020 / 11:49 Uhr

Katar-Klub bestätigt: FC Barcelona und Xavi verhandeln über Trainer-Posten - Valverde vor dem Aus

Katar-Klub bestätigt: FC Barcelona und Xavi verhandeln über Trainer-Posten - Valverde vor dem Aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Xavi Hernandez und der FC Barcelona verhandeln offenbar über eine Rückkehr der Vereinsikone als Trainer
Xavi Hernandez und der FC Barcelona verhandeln offenbar über eine Rückkehr der Vereinsikone als Trainer © Getty Images/Montage
Anzeige

Eine Trainer-Sensation beim FC Barcelona bahnt sich an: Xavi Hernandez steht spanischen Medien zufolge vor der Rückkehr zu Barca und soll den aktuellen Chef-Trainer Ernesto Valverde beerben. Ein Verantwortlicher von Xavis aktuellem Klub in Katar bestätigte Gespräche. 

Anzeige
Anzeige

Der FC Barcelona steht offenbar unmittelbar vor einem spektakulären Trainerwechsel! Übereinstimmenden spanischen Medienberichten zufolge soll Klubikone Xavi Hernandez den aktuellen Cheftrainer Ernesto Valverde beerben. Wie Sport und Mundo Deportivo berichten, soll Xavi den Verein zunächst bis zum Saisonende übernehmen. Der 39-Jährige steht derzeit noch als Chefcoach bei Al Sadd in Katar unter Vertrag. Der Sportdirektor des Vereins Muhammad Ghulam Al Balushi bestätigte Gespräche: "Xavi verhandelt derzeit mit Barcelona und wir wünschen ihm alles gute, wo immer er hingehen möchte." Laut den Berichten soll ein Deal noch am Sonntag finalisiert werden.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Ich kann meinen Traum, irgendwann einmal Barcelona zu trainieren, schwer leugnen", hatte Xavi am Samstag noch auf der Pressekonferenz nach dem Einzug ins Finale des Katar-Cup gesagt. Derzeit konzentriere er sich aber noch auf seinen aktuellen Verein. "Ich kann nicht darüber sprechen, was in Barcelona passiert", sagte er. Dafür respektiere er seinen Ex-Verein und dessen aktuellen Trainer Valverde zu sehr.

Rekordspieler Xavi soll Spielfreude zurück zu Barca bringen

Der spanische Meister steckt unter Valverde derzeit in der Krise. Zwar sind die "Blaugrana" Tabellenführer in der spanischen Liga, allerdings punktgleich mit Erzrivale Real Madrid. Zudem wurde von den letzten drei Liga-Spielen nur eines gewonnen. Im Final-Four-Turnier um die spanische Supercopa war nach einem 2:3 gegen Atletico Madrid bereits im Halbfinale Schluss. Seit fünf Jahren haben die Katalanen außerdem nicht mehr die Champions League gewonnen. Die Fans des Traditionsklubs beklagen schon lange den vermeintlich biederen Spielstil und sehnen sich zurück nach der Spielfreude aus Guardiola-Zeiten.

30 ehemalige Spieler des FC Barcelona und was aus ihnen wurde

Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  Zur Galerie
Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  ©

Dahin soll sie nun offenbar ein Protagonist dieser Ära führen: Barcas Rekordspieler Xavi kam mit elf Jahren zu Barca und durchlief die berühmte Nachwuchsakademie "La Masia". Von 1998 bis 2015 war er im zentralen Mittelfeld des Profi-Teams der Blaugrana zuhause und prägte dort sowie in der spanischen Nationalmannschaft gemeinsam mit Andres Iniesta eine Ära. In dieser Zeit gewann er mit den Katalanen einmal den Europapokal der Landesmeister, vier Mal die Champions League und acht spanische Meisterschaften.