26. Mai 2020 / 09:32 Uhr

Bericht über internes Papier: Deswegen will der FC Barcelona auch ältere Spieler statt Talente

Bericht über internes Papier: Deswegen will der FC Barcelona auch ältere Spieler statt Talente

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Beim FC Barcelona plant man offenbar künftig vermehrt auch ältere Spieler zu verpflichten - wie Miralem Pjanic?
Beim FC Barcelona plant man offenbar künftig vermehrt auch ältere Spieler zu verpflichten - wie Miralem Pjanic? © Getty Images/Montage
Anzeige

Beim FC Barcelona plant man offenbar, künftig verstärkt routinierte ältere Spieler zu verpflichten. Das geht aus einem internen Papier vor, das der "AS" vorliegen soll. Erstes Beispiel für die Strategie könnte Juventus-Star Miralem Pjanic werden.

Anzeige

Sollen lieber Talente gekauft werden oder Routiniers – im Fußball gibt es Befürworter beider Philosophien. Einige Klubs setzen in ihrer Transfer-Politik fast nur auf Nachwuchsspieler, andere wollen sich lieber mit gestandenen Profis verstärken. Auch beim spanischen Meister FC Barcelona hat man sich jüngst offenbar mit der Frage befasst. Das berichtet die Zeitung AS, die ein entsprechendes internes Papier aus dem Verein vorliegen haben will. Es gelte bei Transfers zwar die entsprechende Position zu beachten, heißt es in dem Papier, doch "vielleicht sollten nicht nur junge Spieler verpflichtet werden".

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Barcelona-Papier: Angemessenere Gehaltsforderungen bei älteren Spielern

"Dort, wo mehr Spielverständnis erforderlich ist, kann es interessant sein, einen älteren Spieler zu verpflichten und dort wo eine wichtige körperliche Leistung verlangt wird, einen jüngerem Spieler", wird die These erklärt. "Darüber hinaus benötigt ein erfahrener Fußballspieler möglicherweise weniger Zeit, um sich an seinen neuen Verein anzupassen und vom ersten Moment an sein bestes Niveau zu erreichen."

Auch einige Daten werden aufgeführt, um Verpflichtungen von älteren Spielern zu begründen: "Der Prozentsatz erfolgreicher Pässe ist bei 30-jährigen Spielern um drei bis fünf Prozent höher als bei Spielern zwischen 19 und 29", wird behauptet. Als vierter Punkt wird zudem ein Argument aufgetan, das insbesondere in der finanziell schwierigen Zeit nach der Corona-Krise an Bedeutung gewinnen könnte: "Ein älterer Spieler kann es besser akzeptieren, sein Gehalt an die Erwartungen an seine Leistung anzupassen."

30 ehemalige Spieler des FC Barcelona und was aus ihnen wurde

Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  Zur Galerie
Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  ©

Im Tausch mit Arthur: Wechsel Juve-Star Pjanic zu Barca?

Die AS bringt das Papier auch konkret mit der Transferplanung der Katalanen in Verbindung: Schon seit einiger Zeit gibt es Gerüchte über ein Barca-Interesse an Mittelfeld-Stratege Miralem Pjanic von Juventus Turin. Die italienische Gazzetta dello Sport hatte berichtet, dass sich die Klubs über einen Wechsel des erfahrenen 30-Jährigen einig seien. Im Gegenzug solle der - deutlich jüngere - 23-Jährige Arthur Melo nach Turin wechseln. Es wäre ein Geschäft im Sinne des internen Papiers von Barcelona.