05. Januar 2020 / 23:16 Uhr

"Marca" berichtet: FC Bayern will Transfer von BVB-Star Achraf Hakimi

"Marca" berichtet: FC Bayern will Transfer von BVB-Star Achraf Hakimi

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Außenverteidiger Achraf Hakimi soll als Transfer-Kandidat beim FC Bayern München im Gespräch sein.
BVB-Außenverteidiger Achraf Hakimi soll als Transfer-Kandidat beim FC Bayern München im Gespräch sein. © imago images/Michael Weber
Anzeige

Der FC Bayern befindet sich aktuell auf der Suche nach einem rechten Verteidiger - und scheint beim größten Bundesliga-Konkurrenten fündig geworden zu sein. Wie die spanische "Marca" berichtet, soll sich der FCB bei Real Madrid über Achraf Hakimi erkundigt haben. Von den Königlichen ist der Verteidiger aktuell an den BVB ausgeliehen.

Anzeige
Anzeige

Wildert der FC Bayern München über Umwege bei Borussia Dortmund? Über Stammklub Real Madrid könnte BVB-Außenverteidiger Achraf Hakimi ein Kandidat für den deutschen Rekordmeister sein. Das berichtet die spanische Zeitung Marca. So habe der FCB bereits bei den Königlichen, die Hakimi für zwei Jahre an Dortmund verliehen haben, angefragt, was die Pläne von Real mit dem Marokkaner nach Leih-Ende sind. Die Bayern würden demnach ein Angebot für einen Transfer des 21-Jährigen vorbereiten.

Von 2010 bis 2019: Die besten Transfers des Jahrzehnts

Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  Zur Galerie
Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der SPORTBUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  ©
Anzeige

Bericht: Der FC Bayern funkt dem BVB bei Hakimi-Transfer dazwischen

Die Borussia hatte Hakimi im Sommer 2018 für zwei Jahre von Real Madrid ausgeliehen, eine Kaufoption wurde zwischen den beiden Klubs nicht vereinbart. Sollte der BVB den marokkanischen Nationalspieler fest verpflichten wollen, könnte Madrid den Preis also frei bestimmen. Bei transfermarkt.de wird der Wert Hakimis, dessen Vertrag beim spanischen Rekordmeister noch bis 2022 läuft, derzeit auf 45 Millionen Euro beziffert. Die Chance der Dortmunder: Aufgrund der geringen Restlaufzeit des Kontraktes könnte sich Real nach der Saison verhandlungsbereit zeigen - vorausgesetzt der Profi will bei den "Königlichen" nicht verlängern. "Wir haben bereits mehrfach unser Interesse daran bekundet, ihn über den Sommer hinaus bei uns zu behalten", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc noch kurz vor Weihnachten.

Mehr vom SPORTBUZZER

Nun soll laut Bericht aus Spanien aber plötzlich der FC Bayern dazwischen grätschen. So schreibt das Blatt, dass die Bayern bei Real ein Angebot für Hakimi machen wollen, da sie ihn gut aus der Bundesliga kennen - und der torgefährliche Flügelflitzer genau die Bereiche abdeckt, auf denen der FCB noch Bedarf hat.

Hakimi-Transfer zum FC Bayern oder BVB? Entscheidung hängt von Real Madrid ab

Durch einen möglichen Bayern-Transfer könnte vor allem Joshua Kimmich entlastet werden, der zwischen der Rechtsverteidigerposition und dem defensiven Mittelfeld hin und her pendelt. "Wir schauen, was wir im Kader noch machen können. Es ist in der Winterpause aber nicht so einfach. Ein Rechtsverteidiger ist wichtig, da wir dann Benji (Pavard, d. Red.) in die Mitte ziehen könnten", sagte Bayern-Trainer Hansi Flick noch am Sonntag während des Trainingslagers in Katar. Ein Winter-Wechsel Hakimis zum FCB ist jedoch ausgeschlossen.

Und auch eine Rückkehr zu Real Madrid? Beim aktuellen Tabellen-Zweiten der spanischen Liga hätte Hakimi mit Dani Carvajal und Alvaro Odriozola starke Konkurrenz auf der Außenposition. Laut Marca ist jedoch noch nicht entschieden, was die Zukunft des BVB-Leihspielers angeht. Allerdings hänge die Zukunft komplett von der Entscheidung der Madrilenen ab.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt