22. Januar 2020 / 11:54 Uhr

Neuer Rechtsverteidiger für den FC Bayern: Das ist Madrid-Leihgabe Alvaro Odriozola

Neuer Rechtsverteidiger für den FC Bayern: Das ist Madrid-Leihgabe Alvaro Odriozola

Timon Zöfelt
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Álvaro Odriozola wird den Konkurrenzkampf in der Bayern-Defensive erhöhen.
Álvaro Odriozola wird den Konkurrenzkampf in der Bayern-Defensive erhöhen. © imago/AFLOSPORT
Anzeige

Der erste Winter-Transfer des FC Bayern München ist perfekt. Der Rekordmeister verstärkt sich auf der Rechtsverteidiger-Position mit Alvaro Odriozola von Real Madrid. Der Defensiv-Spieler wechselt zunächst auf Leihbasis an die Isar. Der SPORTBUZZER stellt den Bayern-Neuzugang vor.

Anzeige
Anzeige

Die Bayern reagieren auf die dünne Personaldecke in der Defensive und verpflichten Rechtsverteidiger Alvaro Odriozola von Real Madrid. Die Vereine einigten sich zunächst auf einen Wechsel auf Leihbasis bis zum Saisonende. Der junge Spanier ist für viele durch seine Zeit als Ersatzmann bei den Königlichen ein weitestgehend unbeschriebenes Blatt. Der SPORTBUZZER stellt den neuen Defensiv-Akteur der Bayern vor.

Bereits im Alter von zehn Jahren wechselt der in San Sebastian geborene Odriozola in die Jugendmannschaft des ansässigen Fußballvereins Real Sociedad San Sebastian. Dort durchläuft er sämtliche Junioren-Teams, bis er schließlich in der Saison 2013/14 für die B-Mannschaft in der spanischen dritten Liga debütiert. Schon vier Jahre später weckt Odriozola, dann als fester Bestandteil des Profi-Teams, die Begehrlichkeiten von großen Vereinen.

Mehr zum FC Bayern

Odriozola entwickelt sich bei Real Sociedad prächtig

Insgesamt läuft der Defensivspieler von 2017 bis 2018 in 57 Pflichtspielen im Dress der ersten Mannschaft von Real Sociedad auf, ist unter anderem an der Qualifikation der Basken für die K.o.-Phase der Europa League beteiligt. Eine Entwicklung, die ihn im März 2017 zum U21- und nur sieben Monate später, im Oktober, zum A-Nationalspieler macht. Auch Spaniens Rekordmeister Real Madrid bleiben die guten Leistungen des dribbelstarken Youngsters nicht verborgen. Für satte 30 Millionen Euro sichern sich die Königlichen im Juli 2018 die Dienste des quirligen Außenverteidigers.

Transfers: Die Winter-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2019/20

Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der <b>SPORT</b>BUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. Zur Galerie
Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. ©
Anzeige

Odriozola in Madrid erstmalig kein Stammspieler

Angekommen in der Hauptstadt Spaniens geht es für Odriozola jedoch erstmals in der Karriere nicht ausschließlich bergauf. Als Backup des gesetzten Dani Carvajal kommt er in seiner ersten Saison lediglich auf zwölf Liga-Einsätze über 90 Minuten. Zum Ende der Spielzeit bremst ihn zudem ein Schlüsselbeinbruch aus. Ein Bild, das sich in der neuen Saison noch einmal merklich verschlechtert: Vier Liga-Spiele und ein Platzverweis bis zur Winterpause - so lautet die spärliche Bilanz des Rechtsverteidigers. Es folgt nun die Flucht nach München, wo sich der Spanier in einem ähnlichen Star-Ensemble behaupten muss.

Ein Vorteil: Auf der Rechtsverteidigerposition des FCB steht seit dem Abgang von Rafinha sowie der Versetzung Joshua Kimmichs auf die Sechserposition nur noch Benjamin Pavard als Alternative bereit. Bayern-Trainer Hansi Flick sieht den Weltmeister jedoch in der Innenverteidigung besser aufgehoben. Und da haben die Münchner zur Zeit akute Personalnot. Eine Rückversetzung von Pavard in die Abwehrzentrale könnte der Leihgabe also entgegenkommen und ihm womöglich zum Durchbruch bei einem internationalen Top-Klub verhelfen.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

So kann Odriozola den Bayern helfen

Odriozola gilt in Spanien als großes Talent, dessen Stärken insbesondere in seiner Schnelligkeit und Dynamik zu verorten sind. Mit seiner Beweglichkeit sowie der mit 1,75m eher geringen Körpergröße erinnert er an seine durchaus erfolgreichen Vorgänger Rafinha und Philipp Lahm. Trotz der mangelnden Spielpraxis könnte er sofort für mehr Flexibilität im Münchner Deckungsverbund sorgen. Seine baskischen Wurzeln sind dabei ein gutes Omen. Auch Bixente Lizarazu, Xabi Alonso und Javi Martinez, allesamt namhafte Persönlichkeiten der Bayern, kommen aus dem Baskenland.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt