16. April 2019 / 14:50 Uhr

Bericht: FC Bayern plant angeblich Angebot für Antonio Conte - Nachfolger von Niko Kovac?

Bericht: FC Bayern plant angeblich Angebot für Antonio Conte - Nachfolger von Niko Kovac?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Antonio Conte soll einem Medienbericht zufolge auf dem Zettel vom FC Bayern stehen.
Antonio Conte soll einem Medienbericht zufolge auf dem Zettel vom FC Bayern stehen. © imago/MB Media Solutions
Anzeige

Beim FC Bayern besitzt Niko Kovac noch einen Vertrag bis 2021. Der Rekordmeister sieht sich aber einem Medienbericht zufolge bereits nach einem Nachfolger für den Kroaten um. Laut der "Corriere dello Sport" ist ein Angebot für Antonio Conte in Planung. 

Anzeige
Anzeige

Dass es beim FC Bayern in der Hinrunde nicht so lief wie geplant, ist kein großes Geheimnis. Spätestens in der Rückrunde ging es für den deutschen Rekordmeister unter der Führung von Niko Kovac aber wieder bergauf - aus den letzten neun Bundesliga-Spielen holte der Rekordmeister acht Siege. Nun sollen die Münchner allerdings einen anderen Trainerkandidaten im Blick haben. Laut einem Bericht der Corriere dello Sport sind die Bayern an Ex-Chelsea-Coach Antonio Conte interessiert. Es soll sogar bereits ein Angebot vom Rekordmeister vorbereitet werden.

Mehr zum FC Bayern

Das Angebot für den Italiener sei demnach auf eine potenzielle Nachfolge für Kovac ausgelegt. In München besitzt der Kroate noch einen Vertrag bis 2021 - sollte der FCB nicht mit dem gebürtigen Berliner verlängern, wäre die Bahn für Conte frei. Bei der Personalie Kovac forderte Bayern-Boss Uli Hoeneß zuletzt "Geduld". Trainerwechsel seien für den 67-Jährigen kein Zeichen von Stärke, wie er gegenüber der Deutschen Presse-Agentur äußerte.

Bayern-Boss Rummenigge gibt Kovac keine Jobgarantie

"Die schlechtesten Jahre beim FC Bayern waren immer die, wenn wir auf der Trainerposition recht große Fluktuation hatten", erinnerte sich Hoeneß. Karl-Heinz Rummenigge hingegen wollte dem Kroaten keine Jobgarantie aussprechen. In seinem ersten Bayern-Jahr als Trainer kann Kovac noch Meister und Pokalsieger werden. "Mir hat gefallen, wie er die Mannschaft aus dem schwierigen Tal im November herausgeführt hat", sagte Hoeneß über den Heynckes-Nachfolger, der derzeit ein kniffliges erstes Jahr meistern muss.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Conte war auch bei Inter und AS Rom im Gespräch

Conte war zuletzt offenbar bei Inter Mailand und der AS Rom im Gespräch - die Verhandlungen seien allerdings an den Gehaltsvorstellungen des Italieners gescheitert. Sein Ex-Klub, der FC Chelsea, trennte sich im Juli 2018 vom Italiener, die Nachfolge übernahm sein Landsmann Maurizio Sarri. Seitdem ist der ehemalige Trainer von Juventus Turin vereinslos. Auch die italienische Nationalmannschaft coachte Conte von 2014 bis 2016.

Ist Niko Kovac der Richtige für den FC Bayern? Stimme jetzt ab!

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt