22. September 2021 / 09:35 Uhr

Bericht: FC Bayern bemüht sich um Antonio Rüdiger – Austausch mit Berater des Chelsea-Verteidigers

Bericht: FC Bayern bemüht sich um Antonio Rüdiger – Austausch mit Berater des Chelsea-Verteidigers

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Chelsea-Abwehrspieler Antonio Rüdiger besitzt in London nur noch einen Vertrag bis zum kommenden Sommer. Der FC Bayern zeigt offenbar Interesse an einer Verpflichtung.
Chelsea-Abwehrspieler Antonio Rüdiger besitzt in London nur noch einen Vertrag bis zum kommenden Sommer. Der FC Bayern zeigt offenbar Interesse an einer Verpflichtung. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Antonio Rüdiger zieht offenbar das Interesse des FC Bayern auf sich. Der deutsche Nationalspieler besitzt beim FC Chelsea nur noch einen Vertrag bis Ende Juni 2022. Wie die "Bild" berichtet, hatten die Münchener bereits einen telefonischen Austausch mit dem Berater des Verteidigers.

Nach Informationen der Bild hat sich der FC Bayern München nach Antonio Rüdiger vom FC Chelsea erkundigt. Demnach sollen sich die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters telefonisch mit Sahr Senesie, seines Zeichens Bruder und Berater des Innenverteidigers, in Verbindung gesetzt haben, um sich über einen möglichen Transfer auszutauschen. Der Vertrag des 28-Jährigen an der Stamford Bridge läuft im Juni 2022 aus.

Anzeige

Die Münchener Chancen, den deutschen Nationalspieler an sich zu binden, seien allerdings als gering einzuschätzen. Zum einen steht eine Vertragsverlängerung bei den Londonern im Raum, auch wenn die Verhandlungen zuletzt schleppend verlaufen waren. Zum anderen haben auch andere europäische Spitzenklubs, darunter die Madrider Vereine Real und Atlético sowie Paris Saint-Germain, ihre Fühler in Richtung Rüdiger ausgestreckt. Laut Bild-Angaben sei das Bayern-Angebot noch zu niedrig.

Aktuell gehören dem FCB-Kader vier Innenverteidiger an. Dayot Upamecano kam erst zur aktuellen Saison von RB Leipzig, die Verträge von Lucas Hernández und Tanguy Nianzou laufen bis 2024. Die Zukunft von Niklas Süle, dessen Kontrakt bis 2022 Gültigkeit hat, ist derweil ungewiss. Zudem gab es zuletzt Gerüchte über ein Interesse an Gladbach-Verteidiger Matthias Ginter. Der deutsche Nationalspieler könnte wie auch Rüdiger im kommenden Sommer ablösefrei wechseln. Für Rüdiger wäre ein Transfer an die Isar gleichbedeutend mit einer Rückkehr in die Bundesliga. Der 28-Jährige lief von 2011 bis 2015 im Trikot des VfB Stuttgart auf, ehe er über den AS Rom in die Premier League zu Chelsea wechselte.