28. März 2019 / 09:38 Uhr

Arjen Robben mit emotionalem Wunsch vor Abschied vom FC Bayern: "Das ist für mich das Allerwichtigste"

Arjen Robben mit emotionalem Wunsch vor Abschied vom FC Bayern: "Das ist für mich das Allerwichtigste"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Arjen Robben war im Sommer 2009 für 25 Millionen Euro von Real Madrid zum FC Bayern gekommen
Arjen Robben war im Sommer 2009 für 25 Millionen Euro von Real Madrid zum FC Bayern gekommen © dpa
Anzeige

Arjen Robben läuft die Zeit davon: Am 30. Juni endet sein Vertrag beim FC Bayern, doch Verletzungen machen Einsätze für die Münchner derzeit unmöglich. Droht dem Niederländer ein ganz trauriger Abschied?

Sein bislang letzter Einsatz liegt nun schon fast vier Monate zurück. Am 27.November 2018 wirbelte Arjen Robben beim 5:1 in der Champions-League-Gruppenphase gegen Benfica Lissabon für den FC Bayern über das Feld, schoss zwei Tore und trotze seinem inzwischen reifen Fußballer-Alter von 35 Jahren in beeindruckender Manier. Seitdem ist es um den Flügelstürmer still geworden. Verletzung nach Verletzung warf ihn auf der Zielgeraden seiner Karriere in München zurück.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Im Sommer macht Robben Schluss beim deutschen Rekordmeister. Doch kann er sich noch einmal gebührend von den Fans verabschieden? Mit Sprints, Dribblings, vielleicht sogar einem Treffer? Oder geht der Niederländer eher still, weil sein malader Körper keinen weiteren Einsatz im FCB-Trikot mehr zulässt? Sollte der zweite Fall eintreten, wäre es wohl einer der bittersten Momente in Robbens Karriere. Fast folgerichtig formulierte er am Mittwochabend bei einer Benefizveranstaltung seinen größten Wunsch: "Es sind meine letzten zwei Monate in diesem Verein, in dem ich zehn Jahre war. Ich will nochmal spielen, nochmal das Trikot anziehen. Das ist für mich das Allerwichtigste. Wann das ist, ist mir egal."

Arjen Robben: Bilder seiner Karriere

Am 23. Januar 1984 in den Niederlanden geboren, wird Arjen Robben zu einem der besten Fußballspieler seiner Zeit. Der SPORTBUZZER zeichnet die Highlights seiner Karriere nach. Zur Galerie
Am 23. Januar 1984 in den Niederlanden geboren, wird Arjen Robben zu einem der besten Fußballspieler seiner Zeit. Der SPORTBUZZER zeichnet die Highlights seiner Karriere nach. ©

Viele Fans hoffen darauf, dass sich Robbens Traum vielleicht schon am übernächsten Wochenende im Topspiel gegen Borussia Dortmund erfüllt. Doch der Routinier kann kaum Anlass zur Hoffnung geben. "Ich weiß es noch nicht, wir müssen schauen", sagte der Angreifer der AZ: "Aber ich glaube es nicht, es ist eher unrealistisch." Er sei zwar "auf einem guten Weg, aber noch nicht bei der Mannschaft." Robben weiter: "Das wird auch noch ein bisschen dauern. Man kann nichts anderes machen, als hart zu arbeiten und zu kämpfen, um wieder auf dem Platz zu stehen."

Karriereende für Robben weiter kein Thema

An ein Karriereende verschwendet der Vize-Weltmeister von 2010 dennoch keinen Gedanken: "Die letzten Monate waren hart, aber ich liebe den Fußball. Wenn der Körper wieder mitmacht, möchte ich noch weitermachen." Wo er in der kommenden Saison die Schuhe schnüren wird, ist aber weiter offen. Japan wurde als mögliches Ziel genannt. Auch die niederländischen Klubs FC Groningen und PSV Eindhoven. Doch auch Robben weiß: Zunächst muss er körperlich wieder in Schwung kommen.

Wohin sollte Arjen Robben wechseln? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen