24. April 2021 / 14:32 Uhr

Bayern-Aufstellung gegen Mainz fix: Lewandowski feiert Startelf-Comeback bei Meister-Matchball

Bayern-Aufstellung gegen Mainz fix: Lewandowski feiert Startelf-Comeback bei Meister-Matchball

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robert Lewandowski kehrt nach seiner verletzungsbedingten Pause gegen Mainz 05 in den Bayern-Kader zurück.
Robert Lewandowski kehrt nach seiner verletzungsbedingten Pause gegen Mainz 05 in den Bayern-Kader zurück. © IMAGO / Poolfoto
Anzeige

Kann ausgerechnet Robert Lewandowski, der zuletzt verletzungsbedingt gefehlt hatte, den FC Bayern bei Mainz 05 zum neunten Meistertitel in Folge schießen? Zumindest hat ihn Trainer Hansi Flick direkt in die Startelf berufen. Hier ist die Aufstellung, mit der die Münchner ihren ersten Meister-Matchball verwandeln wollen.

Der FC Bayern München kann in dieser Saison noch zwei Duftmarken setzen. Neben der 31. Deutschen Meisterschaft, die gleichbedeutend mit dem neunten Titel in Serie wäre, könnte Robert Lewandowski in den verbliebenen vier Bundesliga-Spielen einen Rekord aufstellen und die 40-Tore-Marke von Gerd Müller aus dem Jahr 1972 einstellen oder sogar überbieten. Aktuell steht der Pole bei 35 Treffern. Um ihm diese einmalige Chance zu geben, hat Trainer Hansi Flick den zuletzt aufgrund einer Bänderverletzung fehlenden Lewandowski im Gastspiel bei Mainz 05 (15.30 Uhr, Sky) nach dessen Genesung direkt in die Startelf berufen.

Anzeige

Auch wenn Flick seinem Torjäger die Erfüllung dieses Traums ermöglichen möchte, steht für ihn der Meistertitel über allem – und dafür kann der Coach, der den Rekordmeister nach dieser Spielzeit verlassen wird, die Treffsicherheit Lewandowskis gut gebrauchen. "Es ist wichtig, dass wir die Meisterschaft einfahren. Das wollen wir schnellstmöglich machen", hatte der Trainer vor der Partie als Ziel ausgegeben. Für den vorzeitigen Gewinn der Schale am 31. Spieltag braucht Bayern einen Sieg in Mainz, um nicht auf Stuttgarter Schützenhilfe (spielen Sonntag in Leipzig) angewiesen zu sein. Hier ist die Aufstellung zum ersten Meister-Matchball des FCB in der Bildergalerie.

Aufstellung fix: So spielt der FC Bayern gegen Mainz 05

Manuel Neuer Zur Galerie
Manuel Neuer ©

Alles in allem hat sich die Personalsituation beim Tabellenführer pünktlich zum möglichen Meistertriumph sichtlich entspannt – und zwar nicht nur mit Blick auf das Comeback Lewandowskis. Auch Serge Gnabry steht nach seiner Corona-Quarantäne wieder zur Verfügung, wird in Mainz zunächst allerdings auf der Bank Platz nehmen. Zudem steht auch Leon Goretzka wieder im Aufgebot und darf sogar von Beginn an ran.


Dennoch werden am Samstagnachmittag alle Augen auf Rückkehrer Lewandowski gerichtet sein, der zum 5:2-Hinspielsieg im Januar gegen Mainz einen Doppelpack beisteuern konnte. Bezüglich Müllers 40-Tore-Rekord gibt sich der Comebacker zurückhalten: "Oh, ob ich das schaffe, weiß ich nicht. Durch die kurze Pause ist es für mich ein Fragezeichen, wie es läuft."

Und mit dieser Aufstellung geht Mainz in das Heimspiel gegen den FC Bayern:

Der FSV Mainz 05 hofft im Kampf gegen den Abstieg indes auf eine sportliche Überraschung gegen den Fast-Meister. Trotz der klaren Außenseiterrolle rechnet sich Trainer Bo Svensson im Duell mit dem Rekordmeister etwas aus. Der Däne kann dabei personell aus dem Vollen schöpfen. Der letzte Heimsieg der seit sechs Spielen ungeschlagenen 05er gegen den Branchenprimus liegt allerdings schon mehr als neun Jahre zurück.

Mainz: Zentner – St. Juste, Hack, Niakhaté – da Costa, Latza, Barreiro, Mwene – Quaison – Burkardt, Onisiwo