11. Mai 2019 / 14:32 Uhr

Aufstellung fix: So spielt der FC Bayern gegen RB Leipzig

Aufstellung fix: So spielt der FC Bayern gegen RB Leipzig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trainer Kovac will die Meisterschaft im Spiel gegen RB Leipzig perfekt machen.
Trainer Kovac will die Meisterschaft im Spiel gegen RB Leipzig perfekt machen. © (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Anzeige

Der FC Bayern will mit seinem Sieg bei RB Leipzig den 29. Meistertitel perfekt machen. Bei einer Niederlage könnte es noch einmal spannend werden im Titelkampf. Auf diese Spieler setzt Coach Niko Kovac.

Anzeige
Anzeige

Feiert der FC Bayern wieder mal auswärts einen Meistertitel? Mit einem Erfolg beim Pokalfinalgegner RB Leipzig können Trainer Niko Kovac und die Münchner Fußball-Profis die siebte deutsche Meisterschaft in Serie vorzeitig perfekt machen. „Wir haben zwei Matchbälle und wollen versuchen, schon den ersten jetzt in Leipzig zu nutzen“, sagte Kovac.

Der FC Bayern kann gegen RB Leipzig auf die Dienste von Top-Stürmer Robert Lewandowski setzen, der Medienberichten zufolge zuletzt angeschlagen war. Diese Spieler sollen den Sieg gegen RB Leipzig schaffen - und die Schale erneut nach München holen.

So spielt der FC Bayern gegen RB Leipzig

Die Aufstellung: So spielt der FC Bayern gegen RB Leipzig

Sven Ulreich Zur Galerie
Sven Ulreich ©
Anzeige

Vier Punkte beträgt der Bayern-Vorsprung auf Rivale Borussia Dortmund. Der Tabellenzweite empfängt am vorletzten Spieltag Fortuna Düsseldorf. Die Münchner Titelrechnung ist klar: Ein Sieg garantiert die vorzeitige Meisterparty, unabhängig vom BVB-Ergebnis. „Wir sind davon überzeugt, dass wir Meister werden“, verkündete Nationalspieler Joshua Kimmich selbstbewusst.

Der Rekordchampion könnte sich sogar eine Niederlage leisten. Er ginge dann selbst bei einem Dortmunder Sieg mit einem Punkt Vorsprung als Tabellenführer ins letzte Saisonspiel gegen Eintracht Frankfurt in einer Woche.

Mehr zum FC Bayern

Und so startet RB Leipzig:

Kovac über Saison der Bayern. "Rauf und runter"

Kovac hat die Saison als ein stetes „rauf und runter“ bezeichnet. Vor dem 1:0 im Hinspiel gegen Leipzig lagen die Bayern so noch neun Punkte hinter dem BVB, der Meistertitel war ganz weit entfernt. „Man hat schon bessere Spielzeiten gehabt. Aber vor allem in der Rückrunde haben wir sehr viele gute Spiele gemacht“, sagte Thomas Müller: „Und wenn man sich von neun Punkten Rückstand auf vier Punkte Vorsprung zurückarbeitet, hat man auch etwas richtig gemacht.“

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN