24. Januar 2023 / 19:32 Uhr

Bayern-Aufstellung gegen 1. FC Köln fix: Nagelsmann setzt auf Leipzig-Startelf ohne Thomas Müller

Bayern-Aufstellung gegen 1. FC Köln fix: Nagelsmann setzt auf Leipzig-Startelf ohne Thomas Müller

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
So lässt Bayern-Trainer Julian Nagelsmann gegen Schalke 04 spielen.
So lässt Bayern-Trainer Julian Nagelsmann gegen Schalke 04 spielen. © IMAGO/Sven Simon
Anzeige

Der FC Bayern will die Bundesliga-Hinrunde mit einem Sieg gegen den 1. FC Köln beenden. Trainer Julian Nagelsmann lässt dabei wie schon in Leipzig den Routinier Thomas Müller auf der Bank. Diese Startelf schickt der FCB-Coach ins Rennen.

Der FC Bayern ist gewarnt. Aber Julian Nagelsmann hat die Münchner Profis trotzdem auf den 1. FC Köln nicht nur mit den Erkenntnissen des fulminanten 7:1-Schützenfestes der Rheinländer gegen den SV Werder Bremen eingestimmt. Der Bayern-Coach war vor dem abschließenden Hinrundenspiel in der Bundesliga am Dienstag (20.30 Uhr, Sat.1 und Sky) auch auf die erkannten Schwächen der Kölner eingegangen. "Wir werden ein Gurkenspiel analysieren, aber haben auch das 7:1 analysiert", sagte Nagelsmann einen Tag vor der Partie.

Anzeige

In der Startelf nimmt der 35-Jährige keine Veränderungen vor. Der am Wochenende zur Pariser Fashion Week gereiste Serge Gnabry wird von Beginn an spielen. In der Zentrale hinter den Spitzen beginnt erneut Jamal Musiala, davor agiert Eric Maxim Choupo-Moting als Stürmer. Heißt auch: Kein Platz für Thomas Müller, der sonst ein "Immerspieler" war. Über seine Rolle sagte Nagelsmann am Montag: "Es ist ganz normal, wenn du verletzt warst und die Mannschaft sehr gut performt hat, dass es, wenn du zurückkommst, erstmal ein paar Momente gibt, wo du hinten dran bist und der Herausforderer bist." So sieht die Bayern-Aufstellung gegen den FC aus.

Mit dieser Aufstellung startet der FC Bayern: Sommer - Pavard, de Ligt, Upamecano, Davies - Kimmich, Goretzka - L. Sané, Musiala, Gnabry - Choupo-Moting.

Nach dem 7:1-Erfolg am Samstag mahnte Kölns Trainer Steffen Baumgart zu einem "sachlichen Umgang" mit dem Ergebnis und erinnerte an die Ausgangslage vor dem Duell mit dem Rekordmeister: "Die einen wollen Meister werden, die anderen die Klasse halten." Der angeschlagene Ellyes Skhiri, Doppeltorschütze gegen Werder und dabei unter anderem per Seitfallzieher erfolgreich, meldete sich rechtzeitig fit für das Duell mit dem Hinrundenmeister.

Anzeige

Mit dieser Aufstellung startet der 1. FC Köln: Schwäbe - Schmitz, Soldo, Chabot, Hector - Skhiri, Olesen - Maina, Huseinbasic, Kainz - S. Tigges.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis