01. Februar 2019 / 23:40 Uhr

Benjamin Pavard erklärt seinen Transfer zum FC Bayern: "Bester Verein der Welt!"

Benjamin Pavard erklärt seinen Transfer zum FC Bayern: "Bester Verein der Welt!"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Weltmeister Benjamin Pavard wechselt im Sommer vom VfB Stuttgart zum FC Bayern München.
Weltmeister Benjamin Pavard wechselt im Sommer vom VfB Stuttgart zum FC Bayern München.
Anzeige

Der Franzose erklärt, warum die Entscheidung für den FC Bayern München im Spielertunnel gefallen ist, auf welcher Position er in München spielen will und was er in dieser Saison mit dem VfB Stuttgart noch vorhat.

Anzeige
Anzeige

Die Stunde der Wahrheit schlägt am Sonntag: Dann steht Weltmeister Benjamin Pavard nach seiner Verletzung wieder für den VfB Stuttgart auf dem Platz - zum ersten Mal, seit bekannt ist, dass er im Sommer zum FC Bayern München wechselt. "Es kann sein, dass es Pfiffe gegen mich geben wird. Wenn das so ist, akzeptiere ich es", sagte Pavard nun im Interview mit der Bild. Für den Pavard-Transfer zahlt der FC Bayern die fixe Ablöse von 35 Millionen Euro.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Stuttgart-Spieler Pavard: "Der FC Bayern ist für mich der beste Verein der Welt"

Pavard war umworben, etliche europäische Vereine interessierten sich für den 22 Jahre alten französischen Innenverteidiger. "Als aber dann das Angebot des FC Bayern kam, musste ich keine Sekunde überlegen. Bayern ist für mich der beste Verein der Welt", sagt Pavard. "Ich liebe Deutschland, die Mentalität, die Bundesliga. Deswegen wollte ich unbedingt hierbleiben."

Mehr zur Benjamin Pavard

So traf Pavard seine Transfer-Entscheidung für den FC Bayern München


Ein Schlüsselmoment sei gewesen, als er in der vergangenen Saison mit dem VfB in München im Spielertunnel gestanden habe. "Als ich die Bayern-Spieler neben mir gesehen habe und die Atmosphäre spürte, wusste ich: Dort will ich eines Tages spielen." Der FC Bayern könne die Champions League gewinnen. "Definitiv."

Beim FC Bayern wolle er am liebsten als Innenverteidiger spielen. "Aber wenn mich der Trainer rechts hinten oder als Sechser sieht, ist das für mich kein Problem."

Internationale Pressestimmen: „Magnifique!“ – Frankreich ist Weltmeister

Sie waren der große Favorit – und die Franzosen haben Wort gehalten. Wie sieht die Welt den WM-Triumph der Franzosen? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die Reaktionen der Medien gesammelt. Zur Galerie
Sie waren der große Favorit – und die Franzosen haben Wort gehalten. Wie sieht die Welt den WM-Triumph der Franzosen? Der SPORTBUZZER hat die Reaktionen der Medien gesammelt. ©

Pavard spricht über Stuttgart-Fans: "Ich habe mein Wort gehalten"

Den Fans des VfB Stuttgart macht Pavard in dem Interview ein Versprechen: "Ich habe allen versprochen, dass ich diese Saison bleiben werde – und mein Wort gehalten. Ich habe mit gebrochener Nase für den VfB gespielt. Ich habe immer die Wahrheit gesagt. Und ich kann versprechen: Ich werde mich bis zum letzten Tag für den VfB aufopfern, damit wir in der Bundesliga bleiben."

Ob es trotzdem Pfiffe gibt, wird sich zeigen.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN