10. September 2019 / 20:47 Uhr

Bayern-Neuzugang Benjamin Pavard erklärt: So kurios läuft die Kommunikation mit Niko Kovac

Bayern-Neuzugang Benjamin Pavard erklärt: So kurios läuft die Kommunikation mit Niko Kovac

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Benjamin Pavard (rechts) kommt gut mit Trainer Niko Kovac klar.
Benjamin Pavard (rechts) kommt gut mit Trainer Niko Kovac klar. © imago images / Kolvenbach
Anzeige

Drei Spiele, dreimal 90 Minuten: Benjamin Pavard ist nach seinem Wechsel beim FC Bayern München gesetzt. Der Franzose spricht über den Transfer im Sommer, die Unterschiede zum VfB Stuttgart und Trainer Niko Kovac.

Anzeige
Anzeige

Benjamin Pavard redet nach seinen ersten Monaten beim FC Bayern München erstmals öffentlich über seinen neuen Klub. In einem Interview bei Sky vergleicht der 23-Jährige seine aktuelle Lage mit seiner Zeit beim VfB Stuttgart. Bayern-Boss Uli Hoeneß und Trainer Niko Kovac lobt der Franzose in höchsten Tönen.

Mehr zum FC Bayern

"Es ist ganz klar eine andere Dimension im Vergleich zum VfB. Alles ist größer. Aber ich muss Stuttgart nochmals meinen Dank aussprechen für alles. Übrigens schaue ich immer noch fast jedes Spiel von ihnen. Der VfB hat mir die Tür zum FC Bayern geöffnet, jetzt lebe ich in einer anderen Welt", sagte der 35-Millionen-Euro teure Neuzugang.

Von Sagnol bis Hernández: Die Franzosen beim FC Bayern München

Franck Ribéry (links) war bis Sommer 2019 bei den Bayern, Willy Sagnol (Mitte) ist bereits seit 2009 nicht mehr aktiv und Lucas Hernández (r) ist seit Sommer 2019 für den deutschen Rekordmeister aktiv. Zur Galerie
Franck Ribéry (links) war bis Sommer 2019 bei den Bayern, Willy Sagnol (Mitte) ist bereits seit 2009 nicht mehr aktiv und Lucas Hernández (r) ist seit Sommer 2019 für den deutschen Rekordmeister aktiv. ©
Anzeige

Der Weltmeister genieße momentan jeden Tag. Das Niveau und die Intensität im Training seien überragend. "Auf jedes Detail wird geachtet: eine schlechte Ballannahme und direkt bekommst du einen Rüffel. Es geht hier um Zentimeter", beschreibt der 23-Jährige seine Eindrücke.

Pavard über Hoeneß: "Eine großartige Persönlichkeit"

Bayern-Boss Uli Hoeneß habe sich vor seiner Unterschrift im Dezember 2018 mit ihm ausgetauscht. Den 67-Jährigen schätzt der Verteidiger sehr. "Herr Hoeneß ist eine großartige Persönlichkeit, der den Klub lebt wie kein Zweiter. Wenn der FC Bayern heute da ist, wo er ist, dann vor allem wegen des Präsidenten. Er war sehr wichtig für mich, aber alle anderen haben auch dazu beigetragen. Es geht sehr familiär zu", so Pavard.

Drei Sprachen mit Kovac

Lobende Worte verteilt der Franzose auch in Richtung Kovac. "Es läuft alles reibungslos zwischen uns. Ich habe sofort gespürt, dass er mir vertraut. Ich spiele viel und er redet oft mit mir", sagt der Weltmeister, der sich mit dem Bayern-Coach auf Fränzösisch, Deutsch und Englisch unterhält: "Meine Beziehung zum Coach ist perfekt."

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Hier abstimmen: Holt der FC Bayern die Meisterschaft?

Mehr anzeigen

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN