21. September 2019 / 11:39 Uhr

Bayern-Boss Hoeneß adelt Pavard: "Wird einer der besten Transfers werden, die wir je gemacht haben"

Bayern-Boss Hoeneß adelt Pavard: "Wird einer der besten Transfers werden, die wir je gemacht haben"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für Uli Hoeneß kann Benjamin Pavard eine der besten Verpflichtungen der Bayern-Geschichte werden.
Für Uli Hoeneß kann Benjamin Pavard eine der besten Verpflichtungen der Bayern-Geschichte werden. © Getty
Anzeige

Benjamin Pavard hat sich in der ersten Mannschaft des FC Bayern München festgespielt. FCB-Präsident Uli Hoeneß überrascht das nicht. Für den Klubchef ist der Franzose die perspektivisch vielleicht wichtigste Verpflichtung der Saison.

Anzeige
Anzeige

Angesichts der hochkarätigen Neuzugänge des FC Bayern München wie Lucas Hernandez, Ivan Perisic oder Philippe Coutinho geht die Verpflichtung von Benjamin Pavard fast unter. Das mag auch daran liegen, dass der FCB den Transfer des französischen Weltmeisters vom VfB Stuttgart bereits sehr früh vermeldete. Pavard kostete 35 Millionen Euro, ist der zweitteuerste Transfer des Sommers.

Für Bayern-Boss UIi Hoeneß ist das kein Makel - im Gegenteil. "Für mich ist nicht entscheidend, was ein Spieler kostet. Mir war immer klar, dass er ein überragender Transfer wird", urteilte der FCB-Präsident gegenüber Sport1. "Vor allem, weil er charakterlich wunderbar ist."

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Pavard gibt Kompliment an FCB-Präsident Hoeneß zurück: "Eine großartige Persönlichkeit"

Der Franzose verpasste bisher keine Minute in dieser Saison, traf beim 6:1 gegen Mainz 05 und hat sich auf der Rechtsverteidiger-Position mittlerweile festgespielt. Hoeneß sieht den Ex-Stuttgarter als Mann für die Zukunft - und der Gegenwart. "Er zeigt jetzt schon nach ein paar Wochen, dass er einer der besten Transfers werden wird, die wir je gemacht haben."

Der 23-Jährige besticht durch Variabilität, kann sowohl rechts als auch in der Innenverteidigung spielen. Dass Pavard beim FC Bayern so schnell Fuß fassen konnte, liegt ganz entscheidend auch an Uli Hoeneß, der sich schon vor der Unterschrift des jungen Abwehrspielers mit Pavard austauschte. "Herr Hoeneß ist eine großartige Persönlichkeit, der den Klub lebt wie kein Zweiter. Wenn der FC Bayern heute da ist, wo er ist, dann vor allem wegen des Präsidenten. Er war sehr wichtig für mich, aber alle anderen haben auch dazu beigetragen. Es geht sehr familiär zu", sagte Pavard kürzlich.

Mehr zum FC Bayern

Auch Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic ist begeistert vom neuen Bayern-Leistungsträger, der es Joshua Kimmich auch erlaubt, wie in der Nationalmannschaft ins defensive Mittelfeld zu rücken und dort zu gefallen. "Ich bin sehr zufrieden mit ihm und seiner Entwicklung. Seitdem er hier ist, hat er gute Leistungen gebracht und sich sehr professionell verhalten", sagte Salihamidzic, der den Wechsel aus Stuttgart nach München maßgeblich verhandelte.

Das sind die Rekordtransfers des FC Bayern

Franck Ribéry, Lucas Hernandez und Mario Götze: Nur drei der teuersten Neuzugänge der Vereinsgeschichte des FC Bayern. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Rekordtransfers des Rekordmeisters. Zur Galerie
Franck Ribéry, Lucas Hernandez und Mario Götze: Nur drei der teuersten Neuzugänge der Vereinsgeschichte des FC Bayern. Der SPORTBUZZER zeigt die Rekordtransfers des Rekordmeisters. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt