19. Februar 2021 / 13:44 Uhr

"Fast eine Tragödie": Bayern-Trainer Hansi Flick bestätigt schwere Verletzung von Corentin Tolisso

"Fast eine Tragödie": Bayern-Trainer Hansi Flick bestätigt schwere Verletzung von Corentin Tolisso

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Corentin Tolisso wird den Bayern monatelang nicht zur Verfügung stehen.
Corentin Tolisso wird den Bayern monatelang nicht zur Verfügung stehen. © IMAGO/Sven Simon
Anzeige

Der FC Bayern kann in den nächsten Monaten nicht auf Corentin Tolisso zurückgreifen. Wie FCB-Trainer Hansi Flick am Freitagmittag bestätigte, fällt der 26-jährige Mittelfeldspieler mindestens drei Monate aus.

Anzeige

Der FC Bayern München muss erneut lange auf Mittelfeldstar Corentin Tolisso verzichten. Der französische Weltmeister hat sich im Training vor dem Topspiel am Samstag gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr/Sky) schwerer verletzt und wird wohl für den Rest der Saison ausfallen. Das erklärte Trainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz am Freitag und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der Bild. Tolisso wurde am Freitagmorgen bereits operiert.

Anzeige

"Mir tut es einfach leid. Wir waren alle geschockt", sagte Flick und nennte die Verletzung "fast eine Tragödie". Der Franzose habe sich nach Verletzungsproblemen gerade erst wieder reingekämpft. "Es ist wirklich schade um ihn." Dass Tolisso wegen seines 2022 auslaufenden Vertrages nun keine Alternative mehr für den FCB sei, schloss Flick aus. "Bayern hat immer wieder gezeigt, dass sie in so einer Situation zu einem Spieler stehen. Wichtig ist, dass er wieder an die Leistungsfähigkeit kommt."

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Verletzung war in der Einheit am Vormittag ohne Fremdeinwirkung aufgetreten. Bei einem Schuss riss dem 26-Jährigen die Muskelsehne gerissen, ein Schmerzensschrei war laut Bild quer über das Klubgelände an der Säbener Straße zu hören. Flick: "Wir waren alle geschockt." Flick rechnet hinsichtlich der Ausfallzeit "mit mindestens drei Monaten".

Tolisso hat es auch wegen zahlreicher Verletzungsprobleme bisher noch nicht geschafft, sich in der Startelf des FC Bayern festzuspielen. Der 26-Jährige war im Juli 2017 für rund 41,5 Millionen Euro von Olympique Lyon verpflichtet worden, war zum damaligen Zeitpunkt Rekord-Neuzugang des Rekordmeisters. Bisher absolvierte er 94 Spiele für den FCB, in denen er 18 Tore schoss.