09. November 2019 / 18:25 Uhr

Vor FC Bayern vs. BVB: Hansi Flick erklärt Plan der Münchner - Lucien Favre mit mutiger Ansage

Vor FC Bayern vs. BVB: Hansi Flick erklärt Plan der Münchner - Lucien Favre mit mutiger Ansage

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wer hat den besseren Matchplan? Bayern-Trainer Hansi Flick und BVB-Coach Lucien Favre. 
Wer hat den besseren Matchplan? Bayern-Trainer Hansi Flick und BVB-Coach Lucien Favre.  © Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved.
Anzeige

Die Trainer Hansi Flick und Lucien Favre geben vor dem Bundesliga-Gipfel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund Einblick in ihren Überlegungen. Beide haben für den Spielverlauf noch gute Optionen auf der Bank.

Anzeige
Anzeige

Vor dem Bundesliga-Topspiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund haben die Trainer Hansi Flick und Lucien Favre bei Sky einen Einblick in ihre Pläne für die anstehenden 90 Minuten gegeben. "Ich genieße es. Die Mannschaft hat enorme Qualität. Wir haben versucht, ein paar Dinge zu verändern und in der Defensive an Stabilität gewonnen. Wir werden nach vorn verteidigen", sagte FCB-Interimstrainer Hansi Flick, der am Samstag möglicherweise das letzte Mal als Chef fungieren wird - zumindest dann, wenn der deutsche Rekordmeister in der Länderspielpause einen neuen Coach verpflichten sollte.

Aufstellung fix: So spielt der FC Bayern gegen den BVB

Manuel Neuer Zur Galerie
Manuel Neuer ©
Anzeige

Zum ersten Mal hatte Flick das Team am vergangenen Mittwoch in der Champions League gegen Olympiakos Piräus betreut. Mit Blick auf den mühevollen 2:0-Sieg gegen den griechischen Meister erklärte der Coach vor dem Gipfel mit dem BVB: "In der Offensive müssen wir uns mehr Optionen heraussspielen. Das sind aber keine Automatismen, die man von heute auf morgen reinbringen kann. "Seine Startelf ließ Flick im Vergleich zur Piräus-Partie unverändert, er begann also erneut ohne Philippe Coutinho und Thiago. "Dennoch sind sie natürlich immer eine Option", meinte der frühere DFB-Sportdirektor.

Aufstellung fix: So spielt der BVB gegen den FC Bayern

Roman Bürki Zur Galerie
Roman Bürki ©

BVB-Trainer Lucien Favre, der auf den zuletzt verletzte Jadon Sancho zurückgreifen konnte, gab sich angriffslustig. "Natürlich müssen wir eine Top-Leistung bringen. Wir wollen hier gewinnen. Wir haben Respekt, aber keine Angst", meinte der Schweizer: "Wir müssen clever und konzentriert spielen." Der angeschlagene Marco Reus saß zunächst auf der Bank. Ob er vielleicht später eingewechselt werden könnte? Favre: "Mal schauen."

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN