25. Mai 2020 / 15:03 Uhr

Bayern-Trainer Flick vor Dortmund-Spiel über BVB, Haaland und eine Vorentscheidung im Titelkampf

Bayern-Trainer Flick vor Dortmund-Spiel über BVB, Haaland und eine Vorentscheidung im Titelkampf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hansi Flick muss mit dem FC Bayern beim BVB ran - und trifft unter anderem auf den neuen Dortmund-Stürmer Erling Haaland.
Hansi Flick muss mit dem FC Bayern beim BVB ran - und trifft unter anderem auf den neuen Dortmund-Stürmer Erling Haaland. © Getty/imago images
Anzeige

Mehr Spitzenspiel geht nicht. Der Ligagipfel zwischen dem Zweiten Borussia Dortmund und dem Ersten FC Bayern München könnte für eine Vorentscheidung im Titelkampf sorgen. Bayern-Trainer Hansi Flick stellte sich den Fragen in einer Videokonferenz.

Nervenkitzel ist garantiert - selbst ohne Fans. Obwohl das 102. Duell der Bundesliga-Giganten Borussia Dortmund und FC Bayern München in Corona-Zeiten zum Geistergipfel wird, verheißt die Ausgangslage auch ohne 80.000 Zuschauer im Stadion ein Spektakel. Bei nur vier Punkten Rückstand könnte der Tabellenzweite BVB dem Abo-Meister der vergangenen sieben Jahre mit einem Sieg am Dienstagabend (18.30 Uhr/Sky) bedrohlich nahe kommen. Bayern-Trainer Hansi Flick sprach in einer Videokonferenz mit einigen Journalisten über den bitteren Ausfall von Leistungsträger Thiago und...

Anzeige

...eine mögliche Vorentscheidung im Titelkampf: "Nach der Partie sind immer noch einige Spiele zu spielen. Es ist wichtig, dass man in jedem Spiel an seine Grenze geht. Es ist klasse, wenn sich zwei so gute Mannschaften gegenüber stehen."

Mehr zum Bundesliga-Topspiel

...den Gegner Borussia Dortmund: "Die Dortmunder Mannschaft hat im Winter zwei Verstärkungen bekommen, Spieler, die enorme Mentalität mitbringen. Einmal Can in der Defensive und Haaland in der Offensive. Die Mannschaft gehört zu den Besten in Europa. Sie sind in der Champions League knapp gegen Paris gescheitert. Wir müssen das Optimum abrufen und uns darauf vorbereiten."

Flick: Haaland-Vergleiche mit Lewandowski "zu früh"

...das System des BVB: "Mit dem 3-4-3 hat der BVB sehr viel Stabilität in der Defensive gewonnen. Sie haben dann die Ballgewinne, die sie brauchen, um ihre schnellen Offensivspieler einzubinden. Das müssen wir unterbinden und die Räume schließen. Ich kann mir vorstellen, dass sie erstmal defensiv agieren. Aber wenn sie was anderes machen, werden wir sicherlich gut drauf reagieren."

Anzeige

...die wiedererstarkte Defensive von Borussia Dortmund: "Wenn man Probleme in der Defensive hat, liegt es nicht immer nur an den Verteidigern, es geht um die ganze Mannschaft. Alle bei Dortmund spielen gut gegen den Ball. Alle müssen sich in der Verantwortung fühlen, gegen den Ball zu agieren. Es ist aktuell vermehrt zu sehen beim BVB, dass sie kompakt gegen den Ball spielen."

...das BVB-Talent Erling Haaland und den Vergleich mit Robert Lewandowski: "Er ist ein junger Spieler, hat aber enormen Zug zum Tor. Er will einfach den Abschluss. Ihn zeichnet eine große Dynamik aus. Er ist gierig, ist sehr groß und ist trotzdem beweglich. Aber wir müssen nicht nur auf ihn aufpassen. Es ist seine erste Saison, ihn daher zu vergleichen, ist zu früh. Robert hat die letzten Jahre immer auf Weltklasse-Niveau agiert. Aber Haaland ist ein enorm großes Talent."

Die heißesten Duelle zwischen dem FC Bayern und dem BVB der vergangenen Jahre

Die Partien zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern waren in den vergangenen Jahren geladen von Rivalität und spektakulärem Fußball. Die heißesten Duelle zeigt der <b>SPORT</b>BUZZER in der Galerie. Zur Galerie
Die Partien zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern waren in den vergangenen Jahren geladen von Rivalität und spektakulärem Fußball. Die heißesten Duelle zeigt der SPORTBUZZER in der Galerie. ©

Flick lobt Goretzka: "Gute Entwicklung"

...Mittelfeldspieler Leon Goretzka: "Er hat gegen Frankfurt sehr viele Ballgewinne gehabt und war aggressiv. Das ist als Sechser sehr wichtig. Er hat an Muskelmasse zugelegt, das kommt seinem Spiel zugute. Leon macht eine gute Entwicklung. Vorher war er etwas offensiver, auf der 10 oder der 8. Aber auf der 6 kann er seine Stärke, Sprints nach vorne, ausspielen. Er interpretiert das anders als Thiago. Ich bin happy, dass ich auf der Position Alternativen habe."

...ein mögliches 0:0-Unentschieden: "Das kann ich nicht sagen. Wenn wir hinten die Null haben, bin ich sehr zufrieden. Alles andere wird das Spiel zeigen. Wir haben uns gut vorbereitet, hatten seit Samstag aber wenig Zeit, etwas einzustudieren. Es wird sich zeigen, wer von der Mentalität her am besten damit klar kommt."

Mehr vom SPORTBUZZER

...Abwehrspieler Jerome Boateng: "Er hat ein gewisses Alter und mit dem Verein alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Er ist ein verdienter Spieler. Er muss wissen, was er möchte. Er kann nicht noch zehn Jahre spielen. Aber er hat unsere Unterstützung. Wir werden sehen, was passiert."

...die eigene Spiel-Ausrichtung: "Ich fand das Spiel am Samstag auf der einen Seite sehr positiv, aber wir müssen auch noch etwas verbessern. Wichtig ist, dass wir Tempo, Druck, Dynamik und Sicherheit im Passspiel haben. Wir müssen den Ball laufen lassen, müssen nicht unbedingt zu schnell zum Abschluss kommen, vielleicht auch mal verlagern. Ballbesitz ist wichtig, denn im Ballbesitz kann man sich auch etwas erholen. Wenn der Gegner ihn hat, müssen wir laufen und ihn zurückholen."

Flick: Spiele wie der Klassiker "machen den Sport und den Beruf aus"

...die Besonderheit des Klassikers: "Jedes Spiel ist neu zu spielen. Die Voraussetzungen sind ganz anders als im Hinspiel. Wir haben auch einen guten Lauf, haben in 23 Spielen nur zweimal verloren und einmal unentschieden gespielt. Es ist ein schönes Spiel, darauf freut man sich. Das macht den Sport und den Beruf aus. Daher ist jeder Spieler noch einmal ein bisschen mehr motiviert."

...die Geisterkulisse: "Es ist ein ganz besonderes Spiel. Wenn man es als Trainer sieht, fehlen die Zuschauer ohne Frage. Die Atmosphäre kann jede Mannschaft beflügeln. Es geht darum, wie man damit zurechtkommt. Man muss die aktuelle Situation akzeptieren und die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Man darf keine Entschuldigung suchen. Wir müssen den Matchplan umsetzen."

Diese Spieler waren seit 1980 für den FC Bayern und den BVB aktiv

Robert Lewandowski und Mario Götze: Zwei Profis, die in ihrer Karriere schon für den BVB und den FC Bayern aktiv waren. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt, welche anderen Stars schon als Doppelagenten fungierten.   Zur Galerie
Robert Lewandowski und Mario Götze: Zwei Profis, die in ihrer Karriere schon für den BVB und den FC Bayern aktiv waren. Der SPORTBUZZER zeigt, welche anderen Stars schon als "Doppelagenten" fungierten.   ©

Entwicklung von Alaba im Abwehrzentrum "ist hervorragend"

...Verteidiger David Alaba: "Als Innenverteidiger hat er eine sehr, sehr gute Spieleröffnung. Er leitet das Offensivspiel mit guten Pässen ein. Er kann zwei Linien überspielen, wie auch Jerome. Er korrigiert Spieler. Davies kann im taktischen Bereich noch einiges dazulernen, er versucht ihn immer wieder zu coachen. Das hilft Alphonso sehr."

...die Zukunft von Alaba: "Ich habe mit ihm gesprochen, dass ich mir sehr gut vorstellen kann, dass er ein guter Innenverteidiger ist. Seine Entwicklung auf der Position ist hervorragend. Er führt die Mannschaft und gibt Kommandos. Das bekommt man in der Stille des Stadions von außen noch mehr mit. Das freut mich sehr, so etwas fordere ich immer ein. Die Jungs sollen sich gegenseitig unterstützen, pushen und coachen. Das sehen nicht nur wir so, sondern auch andere Vereine. Ich wünsche mir, dass ein Spieler, der bei Bayern ausgebildet wurde, weiter ein Teil des FCB bleibt."


...Thomas Müller: "Thomas ist ein Spieler, der eine Mannschaft sehr gut führen kann und immer wieder Kommandos gibt. Er hat gegen Frankfurt die Räume sehr gut belaufen und war immer anspielbar - er hat Dynamik ins Spiel gebracht. Thomas hat enorme Erfahrung, darüber hinaus hat er eine enorme Lockerheit, will aber jedes Spiel gewinnen. Das 'Mia san Mia' verkörpert er perfekt und weiß, dass er immer wieder an die Grenze gehen muss, um Spiele gewinnen zu können. Ich freue mich, dass er diese Form hat."

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.