09. November 2019 / 08:28 Uhr

FC Bayern gegen BVB: Lothar Matthäus macht den Head-to-Head-Vergleich vor dem Bundesliga-Gipfel

FC Bayern gegen BVB: Lothar Matthäus macht den Head-to-Head-Vergleich vor dem Bundesliga-Gipfel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bundesliga-Gipfel: Der FC Bayern empfängt den BVB und Lothar Matthäus hat den Head-to-Head-Vergleich für den SPORTBUZZER angestellt.
Bundesliga-Gipfel: Der FC Bayern empfängt den BVB und Lothar Matthäus hat den Head-to-Head-Vergleich für den SPORTBUZZER angestellt. © Getty Images/imago images/Revierfoto/Montage/Verwendung weltweit
Anzeige

Der BVB im Aufwärtstrend und der FC Bayern in seinem ersten Bundesliga-Spiel nach dem Abschied von Niko Kovac - der deutsche Clasico wird wieder mit Spannung erwartet. Lothar Matthäus hat für den SPORTBUZZER die möglichen Aufstellungen verglichen.

Anzeige
Anzeige

Wenn der FC Bayern am Samstagabend (18.30 Uhr, Sky) im „deutschen Clasico“ in der Bundesliga auf Borussia Dortmund trifft, wird auch Rekordnationalspieler Lothar Matthäus wie immer seine Expertise für den TV-Sender in der Allianz Arena ins Rennenschicken. Vorab hat er für den SPORTBUZZER die möglichen Aufstellungen beider Teams im Head-to-Head-Vergleich analysiert.

Für Matthäus ist der Ausgang der Partie eindeutig - zumindest in den Eins-gegen-Eins-Duellen.

FC Bayern gegen BVB: Der Head-to-Head-Vergleich von Lothar Matthäus

Bundesliga-Gipfel: Der FC Bayern empfängt den BVB und Lothar Matthäus hat den Head-to-Head-Vergleich für den SPORTBUZZER angestellt. Zur Galerie
Bundesliga-Gipfel: Der FC Bayern empfängt den BVB und Lothar Matthäus hat den Head-to-Head-Vergleich für den SPORTBUZZER angestellt. ©
Anzeige

Mit dem nächsten Sieg nach dem überzeugenden Resultat zuletzt gegen den VfL Wolfsburg (3:0) und der Aufholjagd in der Champions League gegen Inter Mailand könnte der BVB vorerst die Tabellenführung in der Bundesliga übernehmen. Der FC Bayern mit Interimstrainer Hansi Flick hat ein positives erstes Ergebnis nach der Kovac-Ära eingefahren und Olympiakos Piräus (2:0) in der Königsklasse geschlagen. In der Bundesliga kann der Rekordmeister mit einem Sieg im Spitzenspiel auf Platz zwei klettern.

Mehr vom SPORTBUZZER

Bei den Bayern beschäftigt derzeit vor allem die Trainer-Frage die Klub-Verantwortlichen. Nach der öffentlichen Absage an Arsène Wenger, die durchaus überraschend daherkam und kritisch gesehen wird, mehren sich die Gerüchte einer Weiterbeschäftigung von Interimscoach Hansi Flick. Der 54-Jährige ließ sich vor der wichtigen Partie gegen die Dortmunder aber keine Stellungnahme entlocken.

Flick zu Trainer-Frage beim FC Bayern: "Kann ich nicht beeinflussen"

"Es interessiert mich aktuell nicht. Der FC Bayern wird seine Entscheidung treffen, alles andere kann ich nicht beeinflussen", sagte Flick am Freitag. Bisher hat er beim deutschen Rekordmeister das Vertrauen für zwei Spiele bekommen, nach dem 2:0-Erfolg gegen Olympiakos Piräus in der Champions League folgt nun der Bundesliga-Kracher. "Ich genieße die Spiele, das erste ist mit einem Sieg zu Ende gegangen. Ich bin entspannt, auch wenn die Nächte nicht ganz so mit tiefem Schlaf versehen sind, man macht sich mehr Gedanken", sagte Flick.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN