17. Januar 2022 / 23:31 Uhr

Bericht: FC Bayern und BVB an Transfer von Sturmtalent Adam Hlozek von Sparta Prag interessiert

Bericht: FC Bayern und BVB an Transfer von Sturmtalent Adam Hlozek von Sparta Prag interessiert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Adam Hlozek steht offenbar sowohl beim FC Bayern als auch beim BVB auf der Wunschliste.
Adam Hlozek steht offenbar sowohl beim FC Bayern als auch beim BVB auf der Wunschliste. © IMAGO/CTK Photo (Montage)
Anzeige

Der FC Bayern München und Borussia Dortmund kommen sich abseits der sportlichen Rivalität offenbar auch auf dem Transfermarkt in die Quere. Wie die "Bild" berichtet, haben die Bundesliga-Konkurrenten Interesse an einer Verpflichtung von Sturmtalent Adam Hlozek von Sparta Prag.

In der Bundesliga duellieren sich Tabellenführer FC Bayern München (46 Punkte) und Verfolger Borussia Dortmund (40 Punkte) einmal mehr um den deutschen Meistertitel. Nun könnten sich die beiden Dauerkontrahenten auch auf dem Transfermarkt in die Quere kommen. Wie die Bild berichtet, haben sowohl die Münchner als auch der BVB Sturmtalent Adam Hlozek von Sparta Prag ins Visier genommen. Dem Bericht zufolge hätten beide Klubs Interesse, den 19-Jährigen in die deutsche Eliteliga zu lotsen.

Anzeige

Demnach habe sich Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic bereits intensiv mit dem zwölfmaligen tschechischen Nationalspieler auseinandergesetzt. Beim Klub von der Isar müsste er sich jedoch vorerst wohl hinter Weltfußballer Robert Lewandowski einordnen. Beim BVB sei Hlozek indes als Alternative vorgesehen, sollte sich Toptorjäger Erling Haaland gegen einen Verbleib bei den Westfalen über den Sommer hinaus entscheiden. Ein Pluspunkt für die Borussia – so heißt es weiter – könnte die gute Verbindung zum ehemaligen BVB-Star und aktuellen Sportdirektor von Sparta Prag, Tomas Rosicky, sein. So oder so wäre aber eine Ablöse von rund 25 Millionen Euro für den Youngster fällig.

Hlozek hatte vor allem in der abgelaufenen Saison auf sich aufmerksam gemacht, als er mit 15 Toren in 19 Ligapartien zum Torschützenkönig des tschechischen Oberhauses avancierte. In der laufenden Spielzeit kommt der Angreifer, dessen Marktwert von transfermarkt.de auf 19 Millionen Euro taxiert wird, in 27 Pflichtspielen auf sechs Treffer und zwölf Vorlagen. Sein Vertrag beim aktuellen Tabellendritten der tschechischen Liga ist noch bis Juni 2024 gültig.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.