07. März 2022 / 14:09 Uhr

Trainer Julian Nagelsmann bestätigt: Manuel Neuer gegen Salzburg zurück im Bayern-Tor

Trainer Julian Nagelsmann bestätigt: Manuel Neuer gegen Salzburg zurück im Bayern-Tor

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Manuel Neuer steht Bayern-Trainer Julian Nagelsmann wieder zur Verfügung.
Manuel Neuer steht Bayern-Trainer Julian Nagelsmann wieder zur Verfügung. © 2022 Getty Images (Montage)
Anzeige

Der Kapitän ist zurück an Bord: Wie Trainer Julian Nagelsmann am Montag bestätigte, geht der FC Bayern die Champions-League-Aufgabe am Dienstag gegen RB Salzburg wieder mit Manuel Neuer im Tor. Der Nationalspieler wird nur vier Wochen nach einer OP sein Comeback geben.

Mit seinem Kapitän kann der FC Bayern die Mission Viertelfinale angehen. Manuel Neuer kehrt am Dienstagabend (21 Uhr, Prime Video) im Achtelfinale der Champions League gegen RB Salzburg zurück ins Tor des deutschen Rekordmeisters. Wie Bayern-Trainer Julian Nagelsmann am Montagmittag auf der Pressekonferenz vor der Partie bestätigte, kann Neuer nur vier Wochen nach einer Operation am Meniskus wieder mitwirken. "Wenn über Nacht nichts mit dem Knie passiert, wird er spielen können", so Nagelsmann. "Wir sind alle sehr froh darüber, sehr glücklich."

Anzeige

Am vergangenen Freitag war Neuer bereits ins Teamtraining zurückgekehrt. Nagelsmann wollte ihn allerdings nicht per Kaltstart sofort wieder in die Mannschaft integrieren, weshalb Vertreter Sven Ulreich gegen Leverkusen (1:1) zum siebten Mal in dieser Saison auf dem Platz stand. Am Montag im Abschlusstraining wirkte auch Nationalspieler Neuer dann wieder mit.

Kollege Thomas Müller freute sich auf der Pressekonferenz vor dem Spiel über die Rückkehr des Kapitäns. Während der 32-Jährige Neuer-Vertreter Ulreich lobte, schwärmte er von Neuer: "Was man natürlich sagen muss: Wenn da ein Manuel Neuer im Tor steht, hat der Gegner vielleicht ein anderes Mindset", so Müller. Und auch Nagelsmann betonte Neuers Wert: "Über die Bedeutung von Manu als Mensch und als Spieler für Bayern München, für die Mannschaft und für mich ist viel gesprochen worden und es ist selbsterklärend."

In der Allianz Arena muss der letzte verbliebene deutsche Vertreter in der Königsklasse am Dienstag gewinnen, um ins Viertelfinale einzuziehen. Im Hinspiel hatte Salzburg um DFB-Youngster Karim Adeyemi dem FCB über weite Strecken Paroli bieten können. Erst in der Schlussphase rettete Kingsley Coman wenigstens ein 1:1-Unentschieden. Auf den Gewinner der Partie wartet ein üppiger Bonus: 10,6 Millionen Euro schüttet die UEFA an die Viertelfinalisten aus.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.