12. Oktober 2019 / 11:30 Uhr

Bericht: Tottenham-Star Christian Eriksen kann sich Wechsel zum FC Bayern vorstellen

Bericht: Tottenham-Star Christian Eriksen kann sich Wechsel zum FC Bayern vorstellen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Christian Eriksen steht bei Tottenham vor dem Absprung, ist im kommenden Sommer ablösefrei.
Christian Eriksen steht bei Tottenham vor dem Absprung, ist im kommenden Sommer ablösefrei. © 2019 Getty Images
Anzeige

Christian Eriksen ist bei Tottenham Hotspur vor dem Absprung, schon im vergangenen Sommer-Transferfenster schien ein Wechsel wahrscheinlich. Einem Medienbericht zufolge gibt es bereits eine Verbindung zum FC Bayern – und für Eriksen soll der FCB eine ernsthafte Option sein.

Anzeige

Steht der nächste Hammer-Transfer des FC Bayern im kommenden Sommer an? Wie Sport1 unter Berufung auf das nahe Umfeld des Spielers berichtet, soll sich Christian Eriksen mit einem Wechsel von Tottenham Hotspur zum FC Bayern befassen. Dem Bericht zufolge soll der deutsche Rekordmeister eine ernsthafte Option für den 27 Jahre alten dänischen Nationalspieler sein. Eriksen könne sich einen Transfer nach München durchaus vorstellen, heißt es weiter.

Anzeige

Nach den Informationen von Sport1 soll auch der FCB selbst bereits seine Fühler nach dem Mittelfeldspieler des Champions-League-Finalisten von 2019 ausgestreckt haben. Demnach gab es in jüngster Vergangenheit bereits Gespräche zwischen den Bayern und der Seite des Dänen. Eriksens Vertrag läuft im kommenden Sommer aus, er wäre nach der Saison ablösefrei zu haben. Sein Marktwert beläuft sich auf 100 Millionen Euro.

Mehr zum FC Bayern

Eriksen von Real Madrid und Man United umworben

Eriksen selbst könne sich offenbar grundsätzlich einen Wechsel im Winter vorstellen. Wahrscheinlicher allerdings sei ein Transfer im Sommer 2020 – trotz des auslaufenden Vertrags, wodurch der begehrte Offensivspieler trotz des hohen Marktwerts ablösefrei zu haben ist. Im vergangenen Transferfenster buhlten bereits einige europäische Top-Klubs um den Tottenham-Star – darunter Real Madrid und Manchester United.

In der laufenden Saison ist Eriksen bei den Spurs nicht mehr unumstritten, spielte in der Liga erst fünfmal über 90 Minuten. Beim direkten Aufeinandertreffen des Premier-League-Klubs mit dem FC Bayern in der Champions League am zweiten Spieltag der Gruppenphase, das in einer 7:2-Gala des Teams von Trainer Niko Kovac und damit einem bitteren Abend für Tottenham endete, wurde der 90-malige dänischen Auswahlspieler (29 Tore) erst in der 64. Minute beim Stand von 4:2 eingewechselt.

Internationale Pressestimmen zum Bayern-Sieg gegen Tottenham

Der FC Bayern bekommt nach dem 7:2-Glanz-Erfolg bei den Tottenham Hotspur viel lob von der internationalen Presse. Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die besten Pressestimmen zusammengestellt - klickt euch durch! Zur Galerie
Der FC Bayern bekommt nach dem 7:2-Glanz-Erfolg bei den Tottenham Hotspur viel lob von der internationalen Presse. Der SPORTBUZZER hat die besten Pressestimmen zusammengestellt - klickt euch durch! ©

BVB hatte Eriksen im Visier

Es spricht aktuell vieles dafür, dass Eriksen die Londoner verlässt. Damit würde seine siebenjährige Ära in England zu Ende gehen. Dort spielt er seit 2013, absolvierte insgesamt 288 Pflichtspiele für Tottenham und erzielte 67 Tore sowie 89 Vorlagen. Seinerzeit wechselte Eriksen für 13,5 Millionen Euro von seinem Jugendklub Ajax Amsterdam zu den Spurs. In Amsterdam schaffte er 2010 den Durchbruch zum Profispieler. Vor dem Transfer zu Tottenham soll der Däne sogar im Visier von Borussia Dortmund gewesen sein.