06. April 2020 / 09:01 Uhr

Bericht: Miroslav Klose heißer Kandidat auf Co-Trainer-Job beim FC Bayern

Bericht: Miroslav Klose heißer Kandidat auf Co-Trainer-Job beim FC Bayern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
U17-Trainer Miroslav Klose steht beim FC Bayern möglicherweise vor einer Beförderung zum Assistenten von Chefcoach Hansi Flick.
U17-Trainer Miroslav Klose steht beim FC Bayern möglicherweise vor einer Beförderung zum Assistenten von Chefcoach Hansi Flick. © imago images / Sven Simon
Anzeige

Nach der Vertragsverlängerung von Chefcoach Hansi Flick arbeitet der FC Bayern an der Zusammenstellung des Trainer-Teams. Als heißer Kandidat für die Rolle des Flick-Assistenten wird erneut Miroslav Klose gehandelt.

Anzeige
Anzeige

Beim FC Bayern konkretisieren sich offenbar die Überlegungen, Ex-Nationalspieler Miroslav Klose zum Assistenten von Cheftrainer Hansi Flick zu befördern. Wie die Bild berichtet, ist der derzeitige U17-Coach der Münchner heißer Kandidat für den Posten neben Flick, der seinen Cheftrainer-Vertrag Ende der vergangenen Woche bis 2023 verlängert hatte. Es sei zwar "noch keine Entscheidung gefallen", aber Klose sei "eine ernsthafte Option".

Mehr vom SPORTBUZZER

Flick under frühere Weltklasse-Stürmer kennen sich seit vielen Jahren, wurden 2014 in Brasilien gemeinsam Weltmeister. Flick war damals Assistent von Bundestrainer Joachim Löw, Klose ging für das DFB-Team auf Torejagd. Dass der inzwischen 41-Jährige nun seine Trainerkarriere vorantreiben will, ist klar. Dabei will er den Beruf von der Pike auf lernen und bei etwaigen Jobs nicht von seinem großen Namen profitieren.

Miroslav Klose will Trainer-Job von Pike auf lernen

"Wenn ich nach oben wollen würde, dann müsste ich – Entschuldigung, wenn das blöd klingt – nur mit dem Finger schnippen. Aber das fände ich lächerlich, das geht ja nicht. Nur weil du Profi warst, bist du nicht gleich auch Profi-Trainer. Das ist wie ein neuer Job, eine ganz andere Perspektive. Ich würde nie behaupten, dass ich der Superstar bin, der alles kann", hatte Klose Anfang des Jahres in Interview mit der Sport Bild gesagt.

Die Bayern-Trainer seit Giovanni Trapattoni

<b>Giovanni Trapattoni</b> (1996-1998): In seinen zwei Jahren bei den Bayern schrieb der Italiener mit den legendären Sätzen Was erlauben Strunz? und Ich habe fertig im März 1998 Geschichte. In seiner ersten Saison konnte Bayern die deutsche Meisterschaft für sich entscheiden, kurz vor Ende von Trapattonis Amtszeit beim FCB gewannen sie auch den DFB-Pokal. Ab Sommer 1998 trainierte er dann den AC Florenz, wurde später unter anderem noch italienischer Nationaltrainer. Zur Galerie
Giovanni Trapattoni (1996-1998): In seinen zwei Jahren bei den Bayern schrieb der Italiener mit den legendären Sätzen "Was erlauben Strunz?" und "Ich habe fertig" im März 1998 Geschichte. In seiner ersten Saison konnte Bayern die deutsche Meisterschaft für sich entscheiden, kurz vor Ende von Trapattonis Amtszeit beim FCB gewannen sie auch den DFB-Pokal. Ab Sommer 1998 trainierte er dann den AC Florenz, wurde später unter anderem noch italienischer Nationaltrainer. ©

Wie der SPORTBUZZER bereits im vergangenen November berichtet hatte, war der frühere Bayern-Profi bereits unmittelbar nach der Trennung von Niko Kovac als Assistent des damaligen Interimstrainers Flick gehandelt worden. Doch beim deutschen Rekordmeister setzte man vorerst auf Erfahrung und machte Nachwuchs-Chef Hermann Gerland zumindest vorübergehend zum Co-Trainer.

Miroslav Klose beginnt Trainer-Ausbildung beim DFB

Jetzt könnte Gerland auf seinen eigentlichen Posten zurückkehren und Kloses Stunde schlagen. Der einstige Bundesliga-Torschützenkönig, dessen Vertrag bei den Bayern Ende Juni ausläuft, wird sich unabhängig von seinem Job in München weiter fortbilden. Wie Sport1 berichtet, nimmt er im Juni an der Fußballlehrer-Ausbildung des DFB teil. Diese werde aufgrund der Corona-Pandemie vorraussichtlich mit Online-Unterricht beginnen.