19. August 2019 / 17:18 Uhr

Kommentar zum FC Bayern: Transfers von Coutinho und Perisic sind ein Plan ohne Risiko

Kommentar zum FC Bayern: Transfers von Coutinho und Perisic sind ein Plan ohne Risiko

Patrick Strasser
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Philippe Coutinho und Ivan Perisic kommen leihweise zum FC Bayern. SPORTBUZZER-Mitarbeiter Patrick Strasser nimmt Stellung zur Transferpolitik des FCB in diesem Sommer.
Philippe Coutinho und Ivan Perisic kommen leihweise zum FC Bayern. SPORTBUZZER-Mitarbeiter Patrick Strasser nimmt Stellung zur Transferpolitik des FCB in diesem Sommer. © 2019 Getty Images
Anzeige

Statt des Transfers von Wunschspieler Leroy Sané hat der FC Bayern in Ivan Perisic und Philippe Coutinho zwei Spieler auf Leihbasis verpflichtet. Schnellschüsse oder gute Arbeit auf dem Spielermarkt? SPORTBUZZER-Mitarbeiter Patrick Strasser nimmt Stellung.

Anzeige
Anzeige

Der Zwischensprint des FC Bayern ist beachtlich, sehr beachtlich. Im Rahmen der diesjährigen „Transfer-Meisterschaft“, wie sie Präsident Uli Hoeneß ironisch-verächtlich nannte, konnten innerhalb von wenigen Tagen drei Spieler dingfest gemacht werden. Nur einer wurde tatsächlich verpflichtet (Michael Cuisance), die anderen beiden (Ivan Perisic und Philippe Coutinho) ausgeliehen. Ein zu formendes Talent, ein robuster Routinier und ein feiner Techniker von Weltklasse-Format. Man muss die Bayern-Verantwortlichen für diesen nach der Kreuzbandverletzung von Leroy Sané rasch umgesetzten Plan-B-Dreierpack loben, ja richtig gelesen, die Herren: l o b e n!

Liverpool, Barcelona, Bayern: Die Karriere von Philippe Coutinho in Bildern

Philippe Coutinho ist der neue Star des FC Bayern München. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die Karriere des Bayern-Transfers. Zur Galerie
Philippe Coutinho ist der neue Star des FC Bayern München. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die Karriere des Bayern-Transfers. ©
Anzeige

Leihen mit Option ist der neueste Schrei

Das Leihen mit Option auf einen späteren Kauf ist der neueste Schrei im internationalen Fußball, da lassen sich die Millionen besser, weil termingerechter, von A nach B schieben – schönes Financial Bankplay. Mitmachen lohnt sich. Doch was beabsichtigen die Bayern mit ihren Leiharbeitern, die – rechnet man die Zeit bis zum Sehnsuchtsziel Champions-League-Finale am 30. Mai 2020 – lediglich neuneinhalb Monate helfen können? Ist das Flickschusterei am Kader oder steckt ein tieferer Gedanke dahinter? Ich denke eher letzteres.

Man hat kein Risiko mit der Hinzunahme von Perisic und Coutinho, sie erhöhen die Alternativen für Trainer Kovac und die Qualität des Kaders enorm. Wenn es passt, kann man im Winter oder Frühjahr über eine feste Verpflichtung nachdenken, wobei im Fall Coutinho die Ablösesumme bei saftigen 120 Millionen Euro liegt. Wenn es nicht passt, laufen die Verträge aus, die Spieler kehren zu Inter Mailand beziehungsweise dem FC Barcelona zurück. Könnte ohnehin der Plan sein.

Mehr zum FC Bayern

Falls die Bayern ab Sommer 2020 mit Leverkusens Mega-Talent Kai Havertz, für mich Deutschlands bester Fußballer des kommenden Jahrzehnts, planen und dann, je nach Reha-Verlauf, auch noch einmal über die Finanzierung von Sané nachdenken, könnten Perisic und Coutinho eben Top-Top-Top-Lückenfüller sein. Warum nicht?

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt