07. Juli 2022 / 11:46 Uhr

Bericht: Bayern-Boss Salihamidzic reist wegen Transfer von de Ligt nach Italien - Offenbar Mega-Angebot dabei

Bericht: Bayern-Boss Salihamidzic reist wegen Transfer von de Ligt nach Italien - Offenbar Mega-Angebot dabei

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic (links) soll in Italien bereits über einen Wechsel von Matthijs de Ligt verhandeln.
Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic (links) soll in Italien bereits über einen Wechsel von Matthijs de Ligt verhandeln. © IMAGO/Danilo Vigo/ZUMA Press/Philippe Ruiz (Montage)
Anzeige

Ein möglicher Transfer von Matthijs de Ligt von Juventus Turin zum FC Bayern nimmt offenbar Konturen an. Einem Bericht der "Bild" zufolge soll Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Mittwoch "für erste Geheimverhandlungen" nach Italien gereist sein.

In einen möglichen Transfer von Verteidiger Matthijs de Ligt zum FC Bayern München könnte Bewegung kommen. Der Bild zufolge soll der Münchner Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Mittwoch "für erste Geheimverhandlungen" mit Juventus Turin nach Italien geflogen sein. Wie die Zeitung am Donnerstag weiter berichtete, soll Salihamidzic mit Turins Sportdirektor Federico Cherubini über die Möglichkeiten eines Wechsels von de Ligt zum FC Bayern gesprochen haben.

Anzeige

Von den Münchnern gibt es bislang keine öffentlichen Aussagen zu einem möglichen Interesse an dem 22 Jahre alten niederländischen Nationalspieler de Ligt. Juventus Turin äußerte sich auf Nachfrage zunächst nicht zu dem angeblichen Treffen mit Salihamidzic.

Der Gazzetta dello Sport zufolge denkt de Ligt ernsthaft über ein Ende seines Engagements beim italienischen Rekordmeister nach. Für Samstag wird in Turin der Berater des Niederländers erwartet, um über die Zukunft des Verteidigers zu sprechen.

Weiteren italienischen Medienberichten zufolge erhöhte der FC Bayern angeblich sein Angebot für de Ligt. Demnach würden die Münchner bis zu 75 Millionen Euro zuzüglich Bonus für den Verteidiger auf den Tisch legen. Die Konkurrenz vom Londoner Premier-League-Klub FC Chelsea will laut Corriere dello Sport dagegen 80 Millionen Euro plus Bonus bezahlen. Juve verlangt den Berichten nach dagegen 100 Millionen Euro. De Ligt habe eine Ausstiegsklausel von 120 Millionen Euro.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.