05. August 2022 / 11:54 Uhr

Knaller-Start zwischen dem FC Bayern und Eintracht Frankfurt: So liefen die bisherigen Eröffnungsspiele

Knaller-Start zwischen dem FC Bayern und Eintracht Frankfurt: So liefen die bisherigen Eröffnungsspiele

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Es geht wieder los: Der FC Bayern München um Serge Gnabry eröffnet die neue Bundesliga-Saison
Es geht wieder los: Der FC Bayern München um Serge Gnabry eröffnet die neue Bundesliga-Saison © IMAGO/Laci Perenyi/Sportfoto Rudel/Baering (Montage)
Anzeige

Am Freitagabend eröffnet Rekordmeister FC Bayern München bei Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt die 60. Bundesligasaison. Im Spiel treffen mit Sadio Mané und Mario Götze gleich zwei der Superstars der Liga aufeinander. Für die Bayern liefen die letzten Eröffnungsspiele nicht immer überzeugend. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick über die Auftaktpartien der Bundesliga. 

Meister gegen Europa-League-Champion, Sadio Mané gegen Mario Götze - und auch der kranke Manuel Neuer ist wohl rechtzeitig fit für das knisternde Auftakt-Duell zwischen dem FC Bayern München und Eintracht Frankfurt am Freitagabend (20.30 Uhr, Sat.1 und live bei DAZN sehen [Anzeige]). "Wir freuen uns, dass es jetzt wieder losgeht, wissen aber auch, dass wir gleich unter Druck stehen, das zu liefern, was wir zeigen wollen“, sagte Bayern-Star Thomas Müller vor dem Duell gegen die Eintracht um seinen Weltmeisterkollegen Mario Götze.

Anzeige

"Wir werden einen Mario Götze mit viel Spielfreude und in einer tollen Verfassung sehen“, prognostizierte Eintracht-Trainer Oliver Glasner und will mit dem Selbstvertrauen eines Europa-League-Siegers "nicht die weiße Fahne“ gegen Bayern hissen. "Die ganze Welt schaut zu. Dem möchten wir gerecht werden.“ Die Eröffnungsspiele waren nicht unbedingt immer die ganz großen Leckerbissen, vor allem die Bayern haben sich das ein oder andere Mal schwer getan. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick der Auftaktpartien der Bundesliga.

Alle Bundesliga-Eröffnungsspiele seit 2002

Der Meister ist noch ungeschlagen: Der SPORTBUZZER blickt auf alle Bundesliga-Eröffnungsspiele seit 2002. Zur Galerie
Der Meister ist noch ungeschlagen: Der SPORTBUZZER blickt auf alle Bundesliga-Eröffnungsspiele seit 2002. ©

Das Supercup-Spektakel zwischen den Bayern und RB Leipzig machte beim 5:3 schon viel Lust auf die denkwürdige und von Mitte November an für über zwei Monate unterbrochene Spielzeit. Im Ligaspiel eins nach nach dem Abgang von Robert Lewandowski zum FC Barcelona vergrößerten die Münchner in Leipzig mit ihrer Offensivwucht um Sadio Mané und Super-Dribbler Jamal Musiala die Sorge vor einem weiteren Jahr erdrückender Dominanz. Sie weckten aber durch Defensivschwächen auch Hoffnungen bei der Konkurrenz. "Grundsätzlich nehmen wir keine drei Gegentore als Kollateralschaden", sagte Nagelsmann.

Anzeige

Beide Gegner, die sich beim Frankfurter Pokalsieg 2018, einem 5:1 der Eintracht 2019 beim Ende der Amtszeit von Niko Kovac oder einem 5:0 der Münchner 2020 in den vergangenen Jahren schon einige besondere Duelle lieferten, wollen mit einer guten Liga-Startphase auch für die bereits Anfang September beginnende Saison in der Champions League Tempo aufnehmen. "Wir haben einen Top-Kader! Alle, die da sind, brennen darauf, noch einen draufzusetzen und mehr Titel zu gewinnen als in der vergangenen Saison“, sagte Bayerns Vorstandschef Oliver Kahn. Das wäre ganz nach dem Geschmack von Single-Gewinner Nagelsmann: "Ich würde auch gerne mal so ein Foto machen, wo mehr Dinger drauf sind."