23. Mai 2020 / 20:36 Uhr

FC Bayern in der Einzelkritik zum Sieg gegen Eintracht Frankfurt: Goretzka und Müller stark

FC Bayern in der Einzelkritik zum Sieg gegen Eintracht Frankfurt: Goretzka und Müller stark

Patrick Strasser
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Bayern München hat deutlich gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Alle Spieler hier in der Einzelkritik.
Der FC Bayern München hat deutlich gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Alle Spieler hier in der Einzelkritik. © Peter Schatz / Pool
Anzeige

Der FC Bayern München hat im Samstagabendspiel der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt nur kurz gewackelt - und am Ende deutlich gewonnen. Für den SPORTBUZZER hat Patrick Strasser alle Bayern-Spieler in seiner Einzelkritik bewertet.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern München demonstrierte seine Klasse durch ein überzeugendes 5:2 gegen Eintracht Frankfurt. Lediglich nach der 3:0-Führung durch die Treffer von Leon Goretzka, Thomas Müller und Robert Lewandowski ließ man kurz nach und kassierte zwei Treffer (52./55.) nach Ecken (jeweils durch Martin Hinteregger). Im ersten Geister-Heimspiel der Bayern-Historie, jedoch unter den Augen der zugelassenen Tribünengäste Oliver Kahn, Uli Hoeneß sowie Ehrenpräsident Franz Beckenbauer, erhöhten Alphonso Davies und Hinteregger per Eigentor auf 5:2 für die Gastgeber.

Für den SPORTBUZZER hat unser Reporter Patrick Strasser das Spiel verfolgt und die FCB-Spieler genau beobachtet. Wie gut die Bayern-Stars gegen Eintracht Frankfurt in Form waren, zeigt die Einzelkritik mit Noten!

Der FC Bayern in der Einzelkritik: Die Noten gegen Eintracht Frankfurt

Der FC Bayern München hat deutlich gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Alle Spieler hier in der Einzelkritik. Zur Galerie
Der FC Bayern München hat deutlich gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Alle Spieler hier in der Einzelkritik. ©
Mehr vom SPORTBUZZER

Die Frankfurter von Trainer Adi Hütter haben nun fünf Bundesliga-Niederlagen in Serie aufzuweisen. Der Spitzenreiter aus München ist nun seit 17 (!) Pflichtspielen unbesiegt, hat dabei 16 Siege eingefahren und schon 80 Ligatore in dieser Saison erzielt. Bereits am Dienstag kommt es zum Showdown zwischen Borussia Dortmund (2:0 in Wolfsburg) und Titelverteidiger FC Bayern, der weiter vier Punkte Vorsprung hat - der Clásico diesmal leider ohne Fans