21. Oktober 2019 / 14:30 Uhr

Ajax-Trainer Erik ten Hag spricht über Rückkehr zum FC Bayern: "Ich schließe dann nichts aus"

Ajax-Trainer Erik ten Hag spricht über Rückkehr zum FC Bayern: "Ich schließe dann nichts aus"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Erik ten Hag und der FC Bayern - das gab es schonmal (kl. Foto) und wäre für den 49-Jährigen eine reizvolle Aufgabe.
Erik ten Hag und der FC Bayern - das gab es schonmal (kl. Foto) und wäre für den 49-Jährigen eine reizvolle Aufgabe. © Getty/imago images/Lackovic
Anzeige

Niko Kovac steht beim FC Bayern München mehr denn je in der Kritik. Der Trainer des Rekordmeisters hat offenbar noch kein Mittel gefunden, um sich langfristig als Chef zu etablieren. Einer, der als möglicher Nachfolger Kovacs gehandelt wird, signalisiert nun grundsätzliches Interesse am Job - Ajax-Trainer Erik ten Hag.

Anzeige
Anzeige

Die Kritik an Trainer Niko Kovac reißt beim FC Bayern München nicht ab. Zu wenig taktische Variabilität, zu wenig der typischen Bayern-Dominanz - und dazu die ständigen Personal-Querelen, zuletzt etwa um Thomas Müller. Die Liste der Mängel war beim Rekordmeister schonmal kürzer. In den anstehenden Spielen gegen Olympiakos Piräus am Dienstagabend und gegen Aufsteiger Union Berlin am nächsten Wochenende braucht der Kroate Erfolgserlebnisse, sonst könnte bald auch sein Job zur Disposition stehen.

Einer, der mit klarer Philosophie und überzeugenden Ergebnissen als Kandidat für die mögliche Kovac-Nachfolge in Frage kommt, ist Erik ten Hag von Ajax Amsterdam. Dem Kicker verriet der 49-jährige Trainer-Shootingstar, dass er sich ein Engagement beim FCB durchaus vorstellen könnte. Er schließe nichts aus, wenn der FC Bayern anruft, sagte der Erfolgstrainer. "Aber ich bin fast 50 und kein Träumer. Es kommt - oder es kommt nicht."

Diese Stars wurden bei Ajax Amsterdam ausgebildet

Die Ajax-Generation um Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt (im Hintergrund) sorgte zuletzt in der Champions League für Furore. Schon vorher brachte Ajax Amsterdam jedoch diverse Stars heraus - unter ihnen Edgar Davids (l.) und Wesley Sneijder. Der SPORTBUZZER zeigt die größten Spieler der Ajax-Vergangenheit. Zur Galerie
Die Ajax-Generation um Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt (im Hintergrund) sorgte zuletzt in der Champions League für Furore. Schon vorher brachte Ajax Amsterdam jedoch diverse Stars heraus - unter ihnen Edgar Davids (l.) und Wesley Sneijder. Der SPORTBUZZER zeigt die größten Spieler der Ajax-Vergangenheit. ©
Anzeige

Ajax-Trainer ten Hag: "Ich weiß, dass ich hier keine zehn Jahre Trainer sein werde"

Falls Kovac den FCB tatsächlich noch vor Ablauf seines Vertrags im Sommer 2021 verlassen muss oder der Rekordmeister sich nicht zu einer Verlängerung mit dem 48-Jährigen durchringen kann, wäre ten Hag eine logische Wahl für die Nachfolge. Der 49-Jährige hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der besten Trainer der Welt entwickelt und konnte bei Ajax mit offensiver Spielweise Erfolge wie den Halbfinal-Einzug in die Champions League sowie Meisterschaft und Pokalsieg feiern.

Mehr zum FC Bayern

Zwar sei er "bei Ajax total zufrieden und glücklich, auch wenn ich weiß, dass ich hier keine zehn Jahre Trainer sein werde", bekannte ten Hag. "Es kommt der Tag, an dem wir uns verabschieden werden. Dann hoffe ich, Ajax geholfen und Kontinuität reingebracht zu haben." Bei Ajax zu arbeiten, sei ein Privileg.

Erik ten Hag trainierte bereits beim FC Bayern - Lob für Sammer

Was viele gar nicht wissen: Für ten Hag wäre der Wechsel zum FC Bayern eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Bereits von 2013 bis 2015 arbeitete der frühere Innenverteidiger an der Säbener Straße, damals als Trainer des FC Bayern II unter Chefcoach Pep Guardiola. Das sei damals kein logischer Schritt gewesen, sagte ten Hag. "Für mich ging es darum, in einen Verein wie Bayern zu kommen". Dabei sei Guardiola gar nicht entscheidend gewesen. "Für mich noch wichtiger (war) Matthias Sammer mit seiner strategischen Arbeitsweise und der Mentalität, die er in einen Verein bringt."

Aber auch von Guardiolas fußballerischer Brillianz konnte ten Hag in München profitieren. "Ich durfte seine taktischen Leitlinien sehen und wie er die einer Mannschaft vermittelt. Ich habe bestimmte Abläufe zu Utrecht und Ajax mitgenommen, so lernt man." Nach zwei Jahren beim FCB zog es ten Hag 2015 zum FC Utrecht, den er in der Eredivisie deutlich verbesserte. Im Dezember 2017 wurde er nach der Entlassung von Bosz-Nachfolger Marcel Keizer Cheftrainer von Ajax Amsterdam.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN