11. April 2022 / 20:25 Uhr

Millionenspiel gegen Villarreal: Diese Prämien würden dem FC Bayern bei einem Aus durch die Lappen gehen

Millionenspiel gegen Villarreal: Diese Prämien würden dem FC Bayern bei einem Aus durch die Lappen gehen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bei einem Aus im Champions-League-Viertelfinale würden dem FC Bayern München um Trainer Julian Nagelsmann (links) und Torjäger Robert Lewandowski viele Millionen Euro an Prämien durch die Lappen gehen.
Bei einem Aus im Champions-League-Viertelfinale würden dem FC Bayern München um Trainer Julian Nagelsmann (links) und Torjäger Robert Lewandowski viele Millionen Euro an Prämien durch die Lappen gehen. © IMAGO/MIS/Marc Niemeyer/kolbert-press (Montage)
Anzeige

Für den FC Bayern geht es nach dem 0:1 in Villarreal im Rückspiel am Dienstag um Ruhm und Ehre – und eine Menge Geld. Sollte das Team von Julian Nagelsmann das Ausscheiden aus der Champions League nicht verhindern können, würden dem deutschen Rekordmeister Millionenprämien durch die Lappen gehen.

Im Champions-League-Spiel gegen den FC Villarreal stehen für den FC Bayern neben dem sportlichen Erfolg auch viele Millionen Euro auf dem Spiel. Diese könnten den Münchner Bossen die Zukunftsplanungen etwas erleichtern. Ein Einzug ins Halbfinale würde mit weiteren 12,5 Millionen Euro aus dem Prämientopf der Europäischen Fußball-Union belohnt. Die Bayern müssen an diesem Dienstag (21 Uhr/DAZN) gegen den Europa-League-Sieger aus Spanien ein 0:1 aus dem Hinspiel in Villarreal aufholen.

Anzeige

Die Saisoneinnahmen des Bundesliga-Krösus in der Königsklasse würden sich im Erfolgsfall auf insgesamt 101,52 Millionen Euro an Prämien erhöhen. Dazu kommt noch ein zweistelliger Millionenbetrag aus dem sogenannten Marktpool, dessen fixe Höhe erst am Saisonende feststeht. Der Finalsieger am 28. Mai im Stade de France von Paris kassiert weitere 20 Millionen Euro. Der unterlegene Finalist erhält 15,5 Millionen. Inklusive der Prämie für den Halbfinal-Einzug würde der Titel den Bayern also zusätzlich 32,5 Millionen Euro einbringen.

Champions-League-Sieger 2022 kassiert weitere 20 Millionen Euro

Diese Einnahmen würden es dem FC Bayern erleichtern, den Kader im Sommer mit neuen Spielern zu verstärken und mehr Spielraum für laufende Vertragsverhandlungen mit den Topspielern Robert Lewandowski, Manuel Neuer, Thomas Müller und Serge Gnabry zu haben.

Anzeige

Nach dem Wegfall von Corona-Auflagen sind in den Heimspielen auch wieder höhere Zuschauereinnahmen möglich. Das Rückspiel gegen Villarreal kann in der Allianz Arena vor 70.000 Zuschauern ausgetragen werden. Ein mögliches Halbfinale gegen den FC Liverpool wäre wohl ebenfalls schnell ausverkauft.