05. Juni 2020 / 14:35 Uhr

Bayern-Trainer Hansi Flick über Kai Havertz und Chelsea-Transfer von Werner: "Sehr gute Verpflichtung"

Bayern-Trainer Hansi Flick über Kai Havertz und Chelsea-Transfer von Werner: "Sehr gute Verpflichtung"

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Kai Havertz (links) gilt als Kandidat für einen Transfer zu Hansi Flick und dem FC Bayern, während Timo Werner sich bereits für den FC Chelsea entschieden haben soll.
Kai Havertz (links) gilt als Kandidat für einen Transfer zu Hansi Flick und dem FC Bayern, während Timo Werner sich bereits für den FC Chelsea entschieden haben soll. © Getty/imago images/Sebastian El Saqqa/Claus v. d. Laage (Montage)
Anzeige

Vor dem Spiel des FC Bayern bei Bayer Leverkusen hat sich FCB-Trainer Hansi Flick zum bevorstehenden Transfer von Timo Werner zum FC Chelsea geäußert. Er respektiere die Entscheidung des Leipzigers, der auch in München gehandelt wurde - ebenso wie der Noch-Leverkusener Kai Havertz.

Hansi Flick hat sich vor dem Spiel des FC Bayern bei Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr, Sky) eher wortkarg zum bevorstehenden Transfer von Timo Werner zum FC Chelsea geäußert. "Das ist eine Entscheidung, die Timo getroffen hat. Die muss man respektieren, alles okay", sagte der Cheftrainer des deutschen Rekordmeisters am Freitag auf der virtuellen Pressekonferenz. Nach SPORTBUZZER-Informationen ist der Werner-Wechsel von RB Leipzig nach London fix, zuerst hatten Bild und Kicker darüber berichtet. Eine Bestätigung der Vereine steht noch aus.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Der 24 Jahre alte Nationalspieler wurde unter anderem auch mit dem FC Bayern sowie dem FC Liverpool von Welt-Trainer Jürgen Klopp in Verbindung gebracht. Doch zuletzt hatte Werner bereits erklärt, nicht nach München gehen zu wollen. "Falls ein Wechsel irgendwann einmal ein Thema werden sollte, würde mich eher der Schritt ins Ausland reizen als ein Wechsel zu Bayern", sagte er Anfang Mai. Darauf hatte FCB-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge seinerzeit mit Verwunderung reagiert. Coach Flick gratuliert den "Blues" nun indes zum fast fixen Transfer: "Timo ist ein sehr guter Spieler, auch ein Spieler, der Tore macht. Ich glaube, Chelsea hat eine sehr gute Verpflichtung getätigt - wenn es denn so ist."

Von Huth bis Werner: Deutsche beim FC Chelsea

Die Deutschen beim FC Chelsea: Eine Geschichte mit gemischten Ergebnissen, wie der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt. Zur Galerie
Die Deutschen beim FC Chelsea: Eine Geschichte mit gemischten Ergebnissen, wie der SPORTBUZZER zeigt. ©

Flick über Havertz: "Sehr intelligent"

Der Transfer eines anderen DFB-Stars kann der Tabellenführer aber noch eintüten - und am Samstag kommt es zum direkten Aufeinandertreffen. Die Rede ist von Leverkusen-Youngster Kai Havertz (20). Er gilt als Wunschspieler von Flick - das bestätigte der FCB-Trainer nun noch einmal. "Es gibt wenige Trainer, die etwas dagegen hätten, wenn Kai Havertz in ihrem Team wäre. Da schließe ich mich mit ein", sagte der 55-Jähirge und fügte an: "Ich kenne ihn ja schon aus dem DFB-Nachwuchs. Er ist zwischen den Linien sehr intelligent, hat eine sehr gute Geschwindigkeit, ist ballsicher und sieht auch die kleinste Lücke. Er hat Torinstinkt. Es ist schön, wenn man Spieler hat, die Tore machen."

Die (Ex-)Bosse an der Säbener Straße hatten sich zuletzt bei einem Havertz-Transfer aber eher kritisch gezeigt. Vorstand Oliver Kahn betonte, dass momentan eine "extreme Unsicherheit im Markt" herrsche. Der langjährige Manager und Präsident Uli Honeß wurde sogar konkreter. „Den würden wir sicherlich gerne haben. Aber in der jetzigen Zeit ist es so, dass man natürlich nicht ganz genau weiß, wie die wirtschaftliche Zukunft des gesamten Fußballs ist“, sagte der stellvertretende Bayern-Aufsichtsratsvorsitzende im Radiosender Bayern 1.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis