05. Januar 2020 / 14:42 Uhr

Bayern-Trainer Flick über die Nübel-Verpflichtung, die Zukunft von Ulreich und Winter-Transfers

Bayern-Trainer Flick über die Nübel-Verpflichtung, die Zukunft von Ulreich und Winter-Transfers

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Trainer Hansi Flick spricht über die künftige Torwart-Situation beim FC Bayern.
Bayern-Trainer Hansi Flick spricht über die künftige Torwart-Situation beim FC Bayern. © imago images/MIS/Hartenfelser/RHR-Foto (Montage)
Anzeige

Bayern-Coach Hansi Flick begrüßt den Transfer von Schalke-Keeper Alexander Nübel zum deutschen Rekordmeister. Außerdem äußerte er sich zur Zukunft von Ersatz-Keeper Sven Ulreich - und sprach über die Verpflichtung eines neuen Außenverteidigers.

Anzeige
Anzeige

Bayern-Coach Hansi Flick hat sich zur Verpflichtung von Schalke-Keeper Alexander Nübel geäußert und den Transfer des deutschen Rekordmeisters gelobt. "Bayern hat die Chance genutzt, um einen sehr talentierten Torhüter nach München zu holen. Das ist sehr weitsichtig", sagte er auf der Pressekonferenz in Doha (Katar). Wie es genau mit den Torhütern Manuel Neuer, Sven Ulreich und Nübel im Sommer weitergeht, ist laut Flick noch nicht klar. "Mein Auftrag ist es aktuell, die Mannschaft bis zum 30.6. zu betreuen. Was darüber hinaus ist, muss der FC Bayern entscheiden. Aber Manuel Neuer ist aktuell der weltbeste Torhüter und der FC Bayern wird gut daran tun, ihn zu halten."

25 für 2025: So könnte der Kader des FC Bayern in fünf Jahren aussehen

Alexander Nübel, Kai Havertz und Joshua Zirkzee (v.l.) könnten im Bayern-Kader 2025 tragende Säulen sein. Der <b>SPORT</b>BUZZER stellt den möglichen FCB-Kader vor. Zur Galerie
Alexander Nübel, Kai Havertz und Joshua Zirkzee (v.l.) könnten im Bayern-Kader 2025 tragende Säulen sein. Der SPORTBUZZER stellt den möglichen FCB-Kader vor. ©

Für Ulreich, der aktuell die Nummer zwei beim FC Bayern ist, könnte es im Sommer eng werden. "Gerade was Sven Ulreich leistet ist sensationell. Ulreich gibt in jedem Training 100% und ist ein Vorbild für alle, die hinten dran stehen. Doch Konkurrenz belebt das Geschäft", sagte Flick zur Zukunft des Ersatz-Keepers. Ulreich selbst kann die ablösefreie Verpflichtung von Nübel nachvollziehen. "Wenn so ein Torhüter auf dem Markt ist, muss man natürlich hinterher sein", sagte er gegenüber dem Kicker.

Dass Neuer seinen Stammplatz im Tor der Bayern freiwillig an den talentierten Nübel abgibt, gilt als höchst unwahrscheinlich. Vielmehr wird damit gerechnet, dass Nübel sich erst einmal als Ersatzkeeper hinter Neuer anstellen muss. Der deutsche Nationalkeeper betonte jüngst, keine Partien an seinen neuen Konkurrenten abtreten zu wollen - selbst die Freundschaftsspiele wolle er bestreiten, berichtete die Sport Bild jüngst.

Mehr vom SPORTBUZZER

Flick will neuen Rechtsverteidiger: "Das würde uns mehr Optionen bieten"

Zu potenziellen Neuzugängen äußerte sich Flick ebenfalls. "Wir schauen, was wir im Kader noch machen können. Es ist in der Winterpause aber nicht so einfach, wir müssen schauen. Ein Rechtsverteidiger ist wichtig, da wir dann Benji (Pavard, d. Red.) in die Mitte ziehen könnten. Das würde uns mehr Optionen bieten", erklärte der Trainer, der den Rekordmeister bis mindestens Sommer coachen wird. Ein Kandidat für einen Transfer soll demnach Joao Cancelo von Manchester City sein.

Flick gibt sich zudem zum Heilungsverlauf von Lucas Hernández optimistisch. Der Franzose, der am Samstag erstmals Laufeinheiten absolvieren konnte, werde in Doha kein volles Mannschaftstraining absolvieren, bei taktischen Dingen solle er aber miteinbezogen werden. Robert Lewandowski, der aufgrund seiner Leisten-OP nicht mit ins Trainingslager gereist ist, habe "zuhause Top-Bedingungen". Flick hofft auf ein baldiges Comeback des Top-Torjägers: "Wenn wir am 14. Januar wieder in München sind, hoffen wir, dass er wieder fit ist."

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Flick will RB überflügeln: "Wir haben die Qualität und den Willen dazu"

Momentan steht RB Leipzig an der Spitze der Bundesliga. Im Kampf um die deutsche Meisterschaft gibt sich der Coach des FC Bayern jedoch optimistisch. "Die Mannschaft ist bereit für den Rest der Saison. Wir müssen möglichst fünf Punkte mehr als Leipzig holen. Es werden schwere Aufgaben, aber wir haben die Qualität und den Willen dazu."