24. Februar 2020 / 19:59 Uhr

Bayern-Trainer Hansi Flick bestätigt: Goretzka fit für Chelsea - Coutinho "setzt sich zu sehr unter Druck"

Bayern-Trainer Hansi Flick bestätigt: Goretzka fit für Chelsea - Coutinho "setzt sich zu sehr unter Druck"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Trainer Hansi Flick (links) gibt grünes Licht für einen Einsatz von Leon Goretzka und nimmt Philippe Coutinho (rechts) in Schutz.
Bayern-Trainer Hansi Flick (links) gibt grünes Licht für einen Einsatz von Leon Goretzka und nimmt Philippe Coutinho (rechts) in Schutz. © imago images/Sven Simon/Getty (Montage)
Anzeige

Der FC Bayern geht mit viel Selbstvertrauen in die Champions-League-Partie beim FC Chelsea - das bestätigte Trainer Hansi Flick am Montag. Im Duell mit den Londonern kann er voll auf den wiedergenesenen Leon Goretzka setzen. Außerdem schützte Flick den umstrittenen Philippe Coutinho.

Anzeige

Hansi Flick hat vor dem Duell des FC Bayern beim FC Chelsea im Champions-League-Achtelfinale (Dienstag, 21 Uhr, Sky) bestätigt, dass er auf den noch im Bundesliga-Spiel gegen den SC Paderborn (3:2) verletzten Nationalspieler Leon Goretzka zurückgreifen zu können. "Leon hat heute das Abschlusstraining mitgemacht. Von daher ist er morgen einsatzfähig", sagte der Trainer des deutschen Rekordmeisters am Montag auf der Pressekonferenz in London.

Mehr zum FC Bayern

Ob es für einen Startelf-Einsatz für Goretzka reicht, ließ sich Flick indes nicht entlocken. "Zum taktischen will ich nicht allzu viel sagen", erklärte der 55-Jährige. Es ist allerdings davon auszugehen, dass die Not-Dreierkette beim knappen Sieg gegen Schlusslicht Paderborn für den Königsklassen-Hit bei den Blues keine Option ist. "Es ist natürlich eine andere Voraussetuzung. Wir hatten zwei Gelbsperren in der Defensive, Thomas Müller war angeschlagen wie auch Kingsley Coman", meinte Flick zum umstrittenen Auftritt gegen den SCP: "Wichtig war, dass wir das Spiel gewinnen - es ist jetzt vorbei und vergessen. Wir sind voll in der Spur."

Flick lobt Coutinho: "Ein begnadeter Fußballspieler"

Die sportliche Krise von Leih-Spieler Philippe Coutinho, den FCB-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge kritisiert hatte, wollte Flick derweil nicht überbewerten. Stattdessen stärkte er seinem Offensivspieler, der bis zum Sommer vom FC Barcelona ausgeliehen ist, den Rücken. "Ich halte sehr, sehr viel von ihm - als Fußballer und als Mensch. Er ist ein begnadeter Fußballspieler, setzt sich derzeit aber einen Ticken zu sehr unter Druck", erklärte Flick. "Er versucht, dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Er trifft aktuell aber nicht immer die richtigen Entscheidungen. Hoffnung machen mir die Trainingsleistungen, die er abliefert."

"Finale dahoam": Das wurde aus den Spielern, die in der Startelf standen

Der SPORTBUZZER zeigt, was aus den Spielern wurde, die in der Startelf des „Finale dahoam“ standen. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER zeigt, was aus den Spielern wurde, die in der Startelf des „Finale dahoam“ standen. ©

Vor dem kommenden Gegner hat der Coach der Münchner durchaus Respekt. Vor allem den seit Sommer amtierenden Chef-Coach lobte er in den höchsten Tönen. Flick sagte: "Ich muss Frank Lampard ein Riesen-Kompliment machen. Er hat sehr junge Spieler in den Reihen und eine Mischung mit erfahrenen Spielern, die unbekümmert spielen-" Die große Konstanz haben die Londoner in der laufenden Saison allerdings vermissen lassen. "Aber es ist eine Mannschaft, die sehr viel Druck machen kann, das Spiel gegen Tottenham hat das gezeigt."