24. August 2020 / 09:21 Uhr

Hansi Flick verrät: Video-Botschaften der Familien machten Bayern-Stars fit für das Champions-League-Finale

Hansi Flick verrät: Video-Botschaften der Familien machten Bayern-Stars fit für das Champions-League-Finale

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Bayern-Trainer Hansi Flick wird ein sehr gutes Verhältnis zu seinen Spielern nachgesagt – hier nach dem Champions-League-Triumph mit Thiago, der den Klub wohl verlassen wird.
Bayern-Trainer Hansi Flick wird ein sehr gutes Verhältnis zu seinen Spielern nachgesagt – hier nach dem Champions-League-Triumph mit Thiago, der den Klub wohl verlassen wird. © SVEN SIMON/ Frank Hoermann/ Pool
Anzeige

Video-Botschaften aus dem engsten privaten Umfeld verpassten den Stars des FC Bayern vor dem Champions-League-Finale gegen Paris St. Germain noch einmal den letzten emotionalen Kick. Dies verrieten Trainer Hansi Flick und Ex-Nationalspieler Thomas Müller.

Anzeige

Kleine Video-Botschaften von Familie und Freunden haben bei den Stars des FC Bayern vor dem siegreichen Champions-League-Finale gegen Paris St. Germain offenbar noch einmal für zusätzliche Motivation gesorgt. "Das gehört dazu. Sie mussten zuletzt auf so viel verzichten", sagte Trainer Hansi Flick nach dem 1:0 und dem Triple bei Sky. "Das waren bewegende Bilder." Auch Ex-Nationalspieler Thomas Müller verriet im ZDF: "Wir haben heute noch ein Video vor dem Spiel gesehen, unsere Freunde und Familien haben uns viel Glück gewünscht." Dann ergänzte der 30-Jährige in seiner eigenen Art: "Jetzt wird es etwas schnulzig."

Anzeige
Mehr zum Champions-League-Finale

Doch die Grüße aus dem ganz privaten Umfeld waren nicht die einzige visuelle Einstimmung auf das Königsklassen-Endspiel. Auch zahlreiche Triple-Helden von 2013, als sich die Bayern im Finale gegen Borussia Dortmund durchgesetzt hatten, machten ihre zu diesem Zeitpunkt noch potenziellen Nachfolger heiß auf das Duell mit PSG. So richteten unter anderem Arjen Robben, Dante, Franck Ribéry, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger oder Mario Gomez Worte an die Mannschaft.

Das wurde aus den Triple-Siegern des FC Bayern von 2013

Es ist die Messlatte für jede erfolgreiche Bayern-Saison: Das Triple 2012/13. Im Champions-League-Finale gewinnt die Elf von Jupp Heynckes mit 2:1 gegen den BVB, eine Woche später wird der Titel-Dreischlag mit einem 3:2 im DFB-Pokalfinale gegen Stuttgart klar gemacht. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt, was aus den Triple-Helden geworden ist. Zur Galerie
Es ist die Messlatte für jede erfolgreiche Bayern-Saison: Das Triple 2012/13. Im Champions-League-Finale gewinnt die Elf von Jupp Heynckes mit 2:1 gegen den BVB, eine Woche später wird der Titel-Dreischlag mit einem 3:2 im DFB-Pokalfinale gegen Stuttgart klar gemacht. Der SPORTBUZZER zeigt, was aus den Triple-Helden geworden ist. ©

Beide Aktionen führten zum Erfolg. Durch das Tor von Kingsley Coman gewannen die Münchner auch das elfte und damit jedes ihrer Spiele der diesjährigen Champions-League-Saison. Eine derartige Erfolgsserie und einen ungeschlagenen Titelträger hatte es in der Geschichte des Wettbewerbs zuvor noch nicht gegeben.