11. November 2019 / 20:58 Uhr

Aufsichtsrat des FC Bayern: Hasan Salihamidzic wird Sportvorstand - Hoeneß mit Vorschlag erfolgreich

Aufsichtsrat des FC Bayern: Hasan Salihamidzic wird Sportvorstand - Hoeneß mit Vorschlag erfolgreich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hasan Salihamdzic war neun Jahre lang Spieler des FC Bayern, 2017 Klubrepräsentant und wurde dann Sportdirektor. Jetzt ist er Sportvorstand beim Rekordmeister.
Hasan Salihamdzic war neun Jahre lang Spieler des FC Bayern, 2017 Klubrepräsentant und wurde dann Sportdirektor. Jetzt ist er Sportvorstand beim Rekordmeister. © 2017 Getty Images
Anzeige

Die Beförderung von Hasan Salihamidzic beim FC Bayern ist in trockenen Tüchern. Der bisherige Sportdirektor wird ab der neuen Saison als Sportvorstand des FCB tätig sein. Der Aufsichtsrat stimmte am Montag dem Vorschlag des scheidenden Bayern-Chefs Uli Hoeneß zu.

Anzeige
Anzeige

Die letzte Personalentscheidung von Uli Hoeneß beim FC Bayern: Hasan Salihamidzic soll ab dem 1. Juli 2020 neuer Sportvorstand des deutschen Rekordmeisters werden. Die beabsichtigte Beförderung des Sportdirektors nach Ablauf des aktuellen Vertrags (30. Juni 2020) war vom scheidenden Präsidenten und Aufsichtsratsvorsitzenden Hoeneß vorgeschlagen und angeschoben worden. Das Kontrollgremium, dem der 67 Jahre alte Hoeneß künftig nur noch als einfaches Mitglied angehören wird, stimmte dem Vorschlag auf seiner Sitzung am Montag zu.

Salihamidzic habe "hervorragende Arbeit geleistet"

Salihamidzic habe seit seiner Berufung im Sommer 2017 „hervorragende Arbeit geleistet“, teilte der Klub auf seiner Internetseite mit. „Dies gilt nicht nur für den Profibereich, in dem er wesentlich für den sportlichen Erfolg der letzten Jahre mitverantwortlich ist, sondern auch für den Bereich der Jugend- und Nachwuchsförderung im Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern.“

Mehr zum FC Bayern

Der Hoeneß-Schützling Salihamidzic soll demnach ab Sommer 2020 unter dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge und gemeinsam mit seinem ehemaligen Teamkollegen Oliver Kahn im Vorstand des FCB sitzen. Insgesamt wird das Führungsgremium an der Säbener Straße nach der Beförderung des 42 Jahre alten Salihamidzic ab dem kommenden Jahr aus sechs Personen bestehen: Neben dem derzeitigen Sportdirektor "Brazzo", Ex-Nationalkeeper Kahn und Boss Rummenigge sitzen Vize-Vorstandschef Jan-Christian Dreesen (Finanzen und Controlling), Jörg Wacker (Internationalisierung) und Andreas Jung (Marketing und Sponsoring) im Vorstand.

Salihamdizic beim FC Bayern: Vom Spieler zum Sportvorstand

Salihamidzic startete seine Laufbahn als Sportdirektor des FC Bayern im Juli 2017. Seine klare Aufgabenstellung war von Beginn an die Mitgestaltung der Transfer-Politik beim Rekordmeister. "Es wird keine Vertragsverhandlungen geben, bei denen Hasan Salihamidzic nicht mit am Tisch sitzt", hatte Hoeneß bei der Vorstellung des Bosniers gesagt. Außerdem verantwortete Salihamidzic in seiner Funktion auch das Personal rund um die Mannschaften.

Jede Entscheidung wird nach enger Zusammenarbeit mit Hoeneß und dem Vorstandschef Rummenigge getroffen. Daher wird Salihamidzic häufig nachgesagt, beim FC Bayern keine Autorität zu haben. Dieser Wahrnehmung trat der Noch-Präsident der Münchner jüngst mit einem skurrilen Anruf im Sport1-Doppelpass vehement entgegen: "Hasan hat einen guten Job gemacht. Die Transfers von Pavard, Hernandez und Davies sind allein auf seinen Mist gewachsen", erklärte Hoeneß und fügte hinzu: "Mit ihm werden wir beim FC Bayern noch viel Spaß haben."

Sein größter Erfolg: Der Champions-League-Titel mit dem FC Bayern 2001. Hier kommen Bilder aus dem Leben von Hasan Salihamidzic. Zur Galerie
Sein größter Erfolg: Der Champions-League-Titel mit dem FC Bayern 2001. Hier kommen Bilder aus dem Leben von Hasan Salihamidzic. ©
Anzeige

Salihamidzic als Spieler: HSV, Bayern, Wolfsburg und Juventus

Seine Profikarriere startete Salihamdzic in der Saison 1995/96 beim Hamburger SV. 1998 folgte der Wechsel zum FC Bayern. 2007 holte ihn Juventus Turin nach Italien, ehe er 2011 nach Deutschland zurückkehrte und beim VfL Wolfsburg anheuerte. 2012 beendete "Brazzo" in Niedersachsen seine Karriere. Er gewann 2001 die Champions League und den Weltpokal, holte sechsmal die deutsche Meisterschaft sowie viermal den DFB-Pokal und wurde viermal als Fußballer des Jahres in Bosnien-Herzegowina ausgezeichnet. Für die bosnische Nationalmannschaft absolvierte Salihamidzic insgesamt 46 Länderspiele (sechs Tore).

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN